Willkommen

Zur Erinnerung: Wir schreiben das Jahr 1521, den 17. April: Dr. Martin Luther vor dem Reichstag: ... Weil denn Eure Majestät eine einfache Antwort begehren, so will ich eine geben, die weder Hörner noch Zähne hat, dermaßen: Wenn ich nicht durch Schriftzeugnisse oder helle Gründe werden überwunden werden (denn ich glaube weder dem Papst noch den Konzilien allein, weil feststeht, dass sie öfter geirrt und sich selbst widersprochen haben), so bin ich überwunden durch die von mir angeführten Schriften und mein Gewissen ist gefangen in Gottes Worten; widerrufen kann ich nichts und will ich nichts, weil wider das Gewissen zu handeln beschwerlich, unsicher und nicht lauter ist. Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen.

You're welcome:  Arab - BG - Dutch - english - espanol - francais - Hungarian - Portugal - Romanian - Russian - Serbien - Slovakai - Tschechien - Ukraine - China - Corea - Croatian - Polen!











The holy Sabbath day

THE BIBLE - The Sacred Scriptures - Die Bibel - Die Heilige Schrift
La Sagrada Escritura - A Escritura Sagrada

written in german and english and great parts in

chinese, español, française, português & russian !!

 




All churches and assemblies have fallen ! !  Todas as Igrejas estão caídas perante o DEUS vivo do céu!




Free download - *.PDF: big data.


Die Heilige Schrift - The Holy Bible - The Holy Scriptures - Santa Biblia - Santa Escritura

A Bíblia Sagrada - A Escritura Sagrada

Sacred Scriptures Heilige Schrift

”in English & Deutsch: ‘The Holy Scriptures - Die Heilige Schrift’”
the 22th -ab book edition
- over 67 MB data

& see also: “Film” in “english”
& sehen Sie auch:
“Film” in “Deutsch”


Bíblia Sagrada

”em Português: ‘Apensas com o apêndice’”
a 29c° edição
- mais de 11 MB (com google-tradutor). Veja no livro capa dura (sem google): 26°

baixar: “O Grande Conflito” de Elena G. de White - português
No original n
ão existe: pág. 16: ... que foi o próprio Deus manifesto em carne.”
baixar: “Daniel e Apocalipse” de Uriah Smith
- português
& veja também: “Film” em “português”
e-mail: contato: Impressum ; e: “A Bíblia Sagrada - Ebozon ou Biermanski” =>
www.amazon.com.br” e “www.google.com.br



Sacred Scriptures Biblia Sagrada Santa Biblia

”in English, Españ
ol, Português: ‘The Holy Scriptures part in english and german’”
the 22th -ab book edition
- over 83 MB data:

“El Conflicto de los Siglos” de Ellen G. White - español
& ver también:
“Film” en “español”
Nuevo en español: “La Santa Biblia” por Biermanski: www.amazon.com y www.google.com
Tomo I, “La Santa Biblia” en Ebozon edición: www.ebozon.com


Sacred Scriptures Heilige Schrift - engl deu chin franc russ

”in English, Chinese, Francaise, Russian - The Holy Scriptures part in english and german’”
the 22th -aa book edition - over 69 MB data
& see also: “Film” in “Francaise”
& see also: “Film” in “Russian”

Aussi en française, quelques parties de ca œuvre sont disponible pour téléchargement gratuit!!
Que YAHWEH vous bénisse pendant la lecture!


“Film” also in: “Indonesian, Polski, Romanian”

Brasil: www.sabbat.biz   e   www.eliyahu.jimdo.com
www.luzdosabado.jimdo.com   Español:   www.luzdelsabado.jimdo.com
Française:  www.sabbatlumiere.jimdo.com
English:   www.sabbath-is-resurrectionday.com


Proclamação do Rei Salomão - fora 1
Proclamação do Rei Salomão - dentro 2

“Proclamação do rei Salomão” - “A falsificação sobre o dia da Ressurreição - O Engano” -
(colorído, fora 1, e dentro 2, DIN A3); 2014 - impressão em papel: seu endereço -
por favor; entrega é gratuito em todo o mundo: Brasil ... !



Appeal of the King of Babylon - front 1
Appeal of the King of Babylon - back 2

”Appeal of the King of Babylon”
“Falsification of the Resurrection Day - the deception” (color, front 1, and back 2, DIN A3)



.
Aufruf des Königs Salomo - Außenseite
Aufruf des Königs Salomo - Innenseite

”Aufruf des Königs Salomo”, 2014
(color, Seite 1 - Außenseite, Seite 2 - Innenseite, DIN A3)



La Llamada-Aufruf-Appeal of the King of Babylon - front 1
La Llamada-Aufruf-Appeal of the King of Babylon - back 2

“La Llamada del Rey de Babilonia”, ”Aufruf des Königs von Babylon”, “Appeal of the King of Babylon”
(color, front 1, and back 2, DIN A3) Español - Deutsch - English



Bekendtgørelse af kongen fra Babylon - front 1
Bekendtgørelse af kongen fra Babylon - back 2

“Bekendtgørelse af kongen fra Babylon”
“Forfalskningen af genopstandelsesdagen - <Bedraget!>”
(color, front 1, and back 2, DIN A3).


Everybody has to study the book of “Daniel” and also the prophecy of the book “Revelation”! Jeder Mensch hat das Buch “Daniel” zu studieren sowie auch das Buch “Offenbarung”!

Read the book: “Daniel and the Revelation” written by Uriah Smith
Lies das Buch: “Daniel und die Offenbarung” geschrieben von Uriah Smith

“The Great Controversy” by Ellen G. White - in English

“Der grosse Kampf / DER GROSSE KONFLIKT” von Ellen G. White - in Deutsch

Chemtrail-Flüge

Chemtrails - Flights

 “Don’t Forget The Sabbath, YAHWEH our God hath blest !” -  and -  “Great is Thy Faithfulness,” YAHWEH to me !

 

 

All Churches Have Fallen!

 

The New Ages Agenda!
Mormons + Jehovah’s Witnesses

 

27th Edition
Book Edition: The Sacred Scriptures - Volume I
The Sacred Scriptures
Volume i
B o o k  E d i t i o n - Hardcover

Delivery: International
Selling: in Germany.

in Epub, Pdf, Mobipocket


27th Edition

 

27th Edition
Book Edition: The Sacred Scriptures - Volume III
The Sacred Scriptures
Volume iii
B o o k  E d i t i o n - Hardcover

Delivery: International
Selling: in Germany.

in Epub, Pdf, Mobipocket


27th Edition

 


THE HOLY BIBLE - The Sacred Scriptures
The Old Covenant and Old Testament - The New Covenant and New Testament

Herzlich willkommen: Heilige Schrift & Zehn Gebote Gottes & Schriften. Dieses  Webportal dient der Anleitung zum persönlichen Bibelstudium für jeden Menschen dieser Erde (egal welche Religion er gerade ausübt, denn es gibt nur den alleinigen, einzigen Gott mit Namen JAHWEH, der alles geschaffen hat), damit er unter Gehorsam und Vertrauen, indem er alle Gebote hält und den Glauben Jahschua / Jesus hat, zu seinem Schöpfer JAHWEH, seinem Gott das ewige Leben erreichen möge!Herzlich willkommen: Heilige Schrift & Zehn Gebote Gottes & Schriften. Dieses  Webportal dient der Anleitung zum persönlichen Bibelstudium für jeden Menschen dieser Erde (egal welche Religion er gerade ausübt, denn es gibt nur den alleinigen, einzigen Gott mit Namen JAHWEH, der alles geschaffen hat), damit er unter Gehorsam und Vertrauen, indem er alle Gebote hält und den Glauben Jahschua / Jesus hat, zu seinem Schöpfer JAHWEH, seinem Gott das ewige Leben erreichen möge!.

Arche - Noah’s Ark - Ron Wyatt - Arca de Noe - Evidencia de la existencia de Ron Wyatt: “Die Arche Noah”

Wikipedia: “Sabbat” & “Häresie - Erstes Konzil v. Konstantinopel”   Aktuell: “Fragen zur Drei-Einigkeit”

 Die ‘Heilige Schrift’ als ‘alleiniger und einziger Maßstab’:

“Die ganze Bibel ist eine Offenbarung der Herrlichkeit JAHWEH’s, unseres Gottes, in dem Messias (Christus). Wenn man dieselbe annimmt, daran glaubt und ihr gehorcht, so ist sie das Hauptwerkzeug in der Umbildung des Charakters und erheben Geist und Seele.” - 'In den Fußspuren des großen Arztes' von Ellen G. White, S. 466

Ordermail: ‘Centenarul Corului Adv. 2007’ in Hermannstadt/Sibiu auf DVD

Die größte Verführung Roger Williams - GlaubensgrundsätzeGottes Liebe auf dem Prüfstand

Der Sabbath in der Prophezeiung &   Das Buch: DER GROSSE KONFLIKT

”Das wahre Israel Gottes”   &   História e Profecia mundial!   &   “Die offene Kraftquelle”

”Is His Name Jehovah or Yahweh?”   &   “Jehová o Yahweh”   &   “EL ERROR De La Letra J”

“Verheißungen für den Überwinder”   &   Stellung der Reformatoren zum Sabbatgebot - 1

Wie der Name des Erlösers verändert wurde<     > How The Savior’s Name Was Changed

Eine wunderbare Macht - 1” <   > Aktuell: “Die ewige Gültigkeit des Gesetzes”

Aktuell: “Das Heiligtum” <   > Aktuell: “So reich ist die katholische Kirche wirklich” von Gerhard Hegmann

Die Fallstricke Satans!” <   > Sabbatspuren im dunkeln Mittelalter - 1

“Der Abfall” <     > Aktuell: “Révision du dogme de la Trinité face à l’Ecriture Sainte”

Der ZEHN GEBOTE - Vergleich” <     > Petrus der Fels? Römisch-kath. Kirche”, G. Dalliard

’E. G. White & die Trinitätslehre’ Seminararbeit Dörnbracks” <     > Das Malzeichen des Abfalls

Unsterblichkeit durch Christum”<     “Der Blick auf die Uhr” <     > Die römische Kirche

“... uns aber ist etwas anderes wichtiger” <     > “El Plan de la Salvación de YAHWEH”

“Der Sonntag das besondere Malzeichen der päpstlichen Machtfülle - 1” <       > Aktuell: “Die Rechtfertigung”

”Freundeszeitung bibeltreuer Christen” jetzt per E-Mail in PDF! <   > Aktuell: “Gesundheit, Ernährung ...”

“Der Herrentag der Kirchenväter - 1”<       > Die Veränderung des Sabbaths

“Alberto Romero Rivera, Jesuit, Die Machenschaften!” <   > Mensagens Angélicas

Der Fluch der Welt”<.   “Die sieben Posaunen - 1” < . > Der internationale Weltsonntag -1!

“Die Fälschung des Auferstehungstages - Der Betrug”<     > “... Dies ist der Weg; den gehet, ...

“Falsification of the Resurrection Day” - The Deception !  < .   > “Sommersonnenwend-Feier”

Schlachter Bibel 1905 NT”<     “Paul Oseis Ghana-Berichte” <     > O santo nome do nosso Deus

www.sabbath-is-resurrectionday.com

  • The real biblical Whitsun 2011 is on Monday the 6. of June according to the word of YAHWEH, the Holy Scripture. The initial date is always
    the 14. Nisan (begins: after sundown), which is set anew each year after the new moon and thereby can be any given day of the week.

    Das eigentliche, biblische Pfingstfest 2011 ist am Montag, dem 6. Juni nach dem Wort JAHWEH's, der Heiligen Schrift.


    1. Ausgangsdatum ist immer der 14. Nissan, das jedes Jahr erneut nach dem Neumond festgelegt wird und somit ein jeglicher Wochentag sein kann. Dieses Jahr ist der 14. Nissan nach unserem Kalender der 18.04.2011 nach Sonnenuntergang (2010: 29.03.; 2009: am 09.04.). An diesem Tag wird das Passahfest gefeiert (damit alle die Moeglichkeit haben, daran teil zu nehmen, feiern heutzutage einige Gemeinden dieses Fest am Sabbat, dem 23. April 2011).


    2. For determining the Whitsun, following will be calculated: Let’s take the resurrection-week of Yahshua: Wednesday the night of the 14. Nisan was Wednesday and went on to the next day. The following day, the 15. Nisan was the High Holiday Sabbath, which went on from Thursday to Friday.
      From this "first Sabbath", the high holiday Sabbath it says Leviticus 23:15 and Numbers 28:26: "From the day after the Sabbath, the day you brought the sheaf of the wave offering, count off seven full weeks." This means: if the 14. Nisan was a Wednesday (the day starts on Wednesday sundown and goes on until Thursday sundown), then a day later, on the 15. Nisan the holiday Sabbath and then the following day, the 16. Nisan, is the first day to calculate the Whitsun!
      In the crucifixion-week this first day, the day of the sheaf of the wave offering AND the day of the first fruits and it was a holy gathering (Leviticus 23:2-3). In the year 2011 Whitsun has been on a Wednesday to Thursday, which starts on Wednesday eve, because the Paschal feast was on "Monday till Tuesday".
      This means we always have a displacement of the day of the Passover of two days regarding the calculation of Whitsun (the Passover feast has nothing to do with the heathen Easter- the Ashtoreth - or Astarte - Ostera - Easter - Easter feast- feast of worshipping the sun; that is why these heathen feasts mostly take place on the day of the sun, on Sunday).


    3. Zur Ermittlung des Pfingstfestes wird das Folgende berechnet: Nehmen wir die Auferstehungswoche Jahschuas: Mittwoch am Abend dem
      14. Nisan war Mittwoch und ging bis in den naechsten Tag. Der darauffolgende Tag, der 15. Nisan war der hohe Festtagssabbat, der Donnerstag bis Freitag geht. Von diesem "ersten Sabbat", dem hohen Festsabbat sagt 3. Mose 23,15 und 4. Mose 28,26: "Dann sollt ihr von dem Tage nach dem Sabbat an, von dem Tage an, wo ihr die Webegabe dargebracht habt, sieben Wochen abzaehlen. Das heißt: wenn der
      14. Nisan ein Mittwoch war (der Tag geht von Mittwoch Sonnenuntergang bis Donnerstag Sonnenuntergang), folgt ein Tag spaeter, am
      15. Nisan, der Festtagssabbat und dann anschließend der folgende Tag, der 16. Nisan, ist der erste Tag zur Berechnung des Pfingstfestes! In der Kreuzigungswoche ist dieser erste Tag, der Webegarbetag UND der Tag der Erstlingsfruechte und es war eine heilige Festversammlung
      (3. Mose 23,2-3). Im Jahr 2011 ist Pfingsten ein Mittwoch auf Donnerstag gewesen, das am Mittwochabend beginnt, weil das Passahfest am "Montag auf Dienstag" war. Das heißt wir haben eine Verschiebung vom Tag des Passahfestes immer von zwei Tagen zur Berechnung des Pfingstfestes (das Passahfest hat nichts mit dem heidnischen Osterfest - dem Aschera- bzw. Astarte- Ostera- Easter- Osterfest - dem Sonnenanbetungsfest - zu tun; daher finden diese heidnischen Feste ueberwiegend am Tag der Sonne, dem Sonntag statt).


    4. FRAGE: Muessen wir uns an die Festtage halten? - GEGENFRAGE: Sind die Juenger Jesu, die Apostel, an diesen Tagen auf ein Fest gegangen? Was sagt die Heilige Schrift dazu? - Es wurde das Passahfest erwaehnt. Jedoch nach der Kreuzigung Jesu Christi (hebraeisch: Jahschua der Messias) haben sich alle Feste erfuellt in IHM! - Welches Fest bleibt als Einziges noch fuer die Heiden zu beachten? - Der siebente Tag, der heilige Sabbattag, der am Samstag, am Sonnabend von allen Voelkern gehalten werden soll, ist der Festtag JAHWEH's, unseres lebendigen Elohims/ Gottes! 'Der Sabbat als besonderes Zeichen des Bundes zwischen ihm und uns; damit wir erkennen, dass JAHWEH es ist, der uns heiligt! -
      Der heidnische Gott "Baal" heisst uebersetzt "der HERR/ Herr"; hinter dem Namen "Baal" versteckt sich der Sonnengott, hinter dem "Sonnengott" versteckt sich Luzifer, SATAN! Sein Zeichen ist auch "Baphomet": Das Symbol, ein zweigeschlechtlicher Daemon mit gehoerntem Ziegenkopf mit dem Druidenstern (5-zack-Stern, ein Zacken allein nach oben) und mit weiblichen Bruesten (siehe 'Wikipedia)! Daher rufen die meisten glaeubigen Menschen unbewusst diesen Goetzen / Satan an, indem sie rufen: HERR, ERBARME DICH! HERR, HILF UNS; HERR, ERHOERE UNS! Aber den lebendigen Gott mit seinem heiligen Namen JAHWEH/ YAHWEH, den erkennen sie nicht; sie benutzen auch nicht ihren Verstand, den sie von Gott erhalten haben. Und sie pruefen auch nicht die Verse in den Psalmen, in denen die besondere Bedeutung des Namens unseres Gottes dargelegt wird, nämlich: wie heilig dieser Name ist!


      Zur Erinnerung aus "Fragen zur Drei - Einigkeit":
      Um das Christentum mit heidnischen Religionen zu verschmelzen, wurden im vierten Jahrhundert viele heidnische Gebraeuche und Feste christianisiert. Dazu gehoerten die Heiligenverehrung (vor allem Maria), Bilderverehrung, die Lehre von der unsterblichen Seele, das Astarte- Aschera-Ostera = Osterfest (das heidnische Fest der Fruchtbarkeitsgoettin!), Christi Himmelfahrt, Reliquienkult, Klosterleben, Moenchtum, Wallfahrten usw. wie auch Weihnachten:
      Zitat: "Jeder halbwegs informierte Christ (oder Nichtchrist) weiß, dass das in der 'christlichen' Welt begangene Weihnachtsfest keineswegs ein christliches Fest ist, sondern einen heidnischen Ritus darstellt, der mit den heidnischen Sonnenwendfeiern zu tun hat und nach heidnischen Vorstellungen der 25. Dezember den GEBURTSTAG MITHRAS darstellt, dem auch der Sonn(en)tag als Wochenfeiertag gewidmet war. ... der heidnische Mithras-Kult ist der Ursprung von Weihnachten und auch des unchristlichen Sonntags." aus: 'Freundeskreis bibeltreuer Christen - Nr. 25', Altenkirchen, Maerz 2012, S. 42.
      Zitat zu Weihnachten: "Fest der Geburt Jesu; volkstuemliches Fest der christlichen Kirche, seit 354 am 25.12. gefeiert, wahrscheinlich anknuepfend an das Fest des von Kaiser Aurelian 274 als Reichsgott eingesetzten SOL INVICTUS ('unbesiegbare Sonne') . Viel roemisches und germanisches Brauchtum hat sich mit dem 'Heiligen Abend' (24.12.) ueberliefert ..." aus: Lexikon: DER BROCKHAUS.
      Ostern 2008: Im heiligen Hain von Olympia beschwor die als Hohepriesterin verkleidete griechische Schauspielerin Maria N. den Licht-und Sonnengott Apollon. Sie dankte dem Sonnengott, als er die Sonnenstrahlen schickte, die das Feuer fuer die heilige Fackel entfachten.

      In meisten Bibeln wurde schon ab dem fuenfzehnten Jahrhundert der urspruengliche Name des Festes "PASSAH" durch den Namen "OSTERN" gezielt ersetzt, welches das heidnische Fest "ASTARTE- ASCHERA-OSTERA", der heidnischen Fruchtbarkeitsgoettin, auch "DIANA" genannt, symbolisiert und in Wirklichkeit nichts mit dem wahren Christentum zu tun hat! Auch andere Festtage wie das Weihnachtsfest, das in Wirklichkeit das Fest der Sonnenwende ist (= Verehrung der SONNE), Halloween, Marienfeste, Silvester, Heiligenfeste, Rosenmontagwoche, Valentinstag, Fronleichnam (viele Feste sind TOTENKULTFESTE = GEBETE FUER DIE TOTEN = dies verbietet das Wort GOTTES, die Heilige Schrift, ausdruecklich!) sind Festtage für die GOETZEN der Menschen: ALLE, die daran festhalten, betreiben puren GOETZENDIENST, ob bewusst oder unbewusst!


      "Die Zeit ist erfuellt und das Reich JAHWEH's, unseres Gottes, ist nahe herbeigekommen! TUT BUSSE und folgt dem HErrn Jahschua den Messias: so wie er vor 2000 Jahren als Vorbild gewandelt/ vorgegangen ist, so sollen auch wir ihm folgen! Glaubt an das Evangelium und lasset euch taufen auf den Namen 'Jahschua (Jesus)' zur Vergebung eurer Suenden!"

      "Niemand sollte im Herzen sagen noch durch sein Verhalten zum Ausdruck bringen: 'Mein HErr kommt noch lange nicht.' Wir wollen die Botschaft von der baldigen WIEDERKUNFT DES MESSIAS (Christi) vielmehr in ernsten Worten warnend verkuendigen und Maenner und Frauen dahin bringen, BUSSE zu tun, um dem kommenden ZORN GOTTES zu entfliehen. Wir sollten sie veranlassen, sich unverzueglich vorzubereiten...! - Zeugnisse fuer die Gemeinde, Bd. 8, S. 248.

      "Lass dir an meiner Gnade genuegen, denn meine Kraft ist in den Schwachen maechtig."

 

26° Edição
26° edicao em livro capa dura:  A Bíblia Sagrada
O Excerto da
Bília Sagrada em Português

Agora Livro Capa Dura

Expedição: Internacional
selling in Germany.

no Epub, Pdf, Mobipocket
Parte 1 e Parte 2


30° Edição


The Sacred Scriptures
Special Edition, Part 1 - 4
in Epub, Pdf, Mobipocket

29th Special Edition


27. Sonderausgabe {a}



Die Heilige Schrift
&
The Sacred Scriptures
in Deutsch

Das Neue Testament
in Epub


27. Ausgabe
Buchausgabe: Die Heilige Schrift - Band I
Die Heilige Schrift
Band i
B u c h a u s g a b e - Hardcover

Versendung: International
Verkauf in Deutschland.

in Epub, Pdf, Mobipocket


27. Ausgabe


Die Heilige Schrift
Band II
in Epub, Pdf, Mobipocket

Teil 1
27. Ausgabe - Band II. in Epub
Teil 2

27. Ausgabe - Band II. in Epub


Buchausgabe: Die Heilige Schrift - Band III
Die Heilige Schrift
Band iii
B u c h a u s g a b e - Hardcover

Versendung: International
Verkauf in Deutschland.

27. A. - Band III in Epub-Format


Darum sollen die Kinder Israel den Sabbat halten,
dass sie ihn auch bei ihren Nachkommen halten zum ewigen Bunde.
Er ist ein ewig Zeichen zwischen mir und den Kindern Israel.
Denn in sechs Tagen machte JAHWEH Himmel und Erde, aber am siebenten Tage ruhte er
und erquickte sich (am Sabbat, der der Samstag / Sonnabend ist - siehe “Wochennamen”).

2. Mose 31,16.17



 

Questions to the Trinitarian



Zehn Gebote


Zitat des Moments


“Lied: Drei-Engelsbotschaft aus dem Zionsliederbuch”


Dreifache Engelsbotschaft



& “Und danach sah ich einen anderen Engel...” - Offenbarung 18,1-5



PROPHECY AND WORLD HISTORY

Coupon: “The Great Controversy”: MHA e.V., mail: mha-mail(at)web.de - www.mha-mission-org


Prophetie und Weltgeschichte

La révision de la trinité


Hinweis: Die Verfasser sind im Gegensatz zu sabbat.biz trinitarisch ausgerichtet.
Please order today your own SABBAT-BIZ-CD with the most functions.
Bestellen Sie heute noch Ihre eigene SABBAT.BIZ-CD mit den meisten Funktionen.


prophecy arab
Arab

prophecy bulgarian
Bulgarian

prophecy Dutch
Dutch

prophecy espanol
Español

prophecy francais
Française

prophecy hungarian
Magyar

prophecy portugiesich
Português

prophecy Romanian
Romana

prophecy Russian
Russian



prophecy serbisch
Serbian

prophecy slovakisch
Slovenskému

prophecy tschechisch
Ceské

prophecy Ukranian
Ukrainian

prophecy China
China

prophecy Corea
Corea

prophecy Croatian
Hrvatski

prophecy english
English

prophecy Polen
Polski



prophecy  hebrew
Hebrew

prophecy  italiano
Italiano

Sermones:

Tenerife
Español

Sermons
- English -

Predigten
- Deutsch -

Prophetie Deutsch
Deutsch

El Conflicto de los Siglos - Elena de White - espanol
El Conflicto de los Siglos

O Grande Conflito - Elena G. de White - portugese
O Grande Conflito



 Falso en la Biblia y Film en Español
e
Filme português e Sermaos em portug.

Einladung zur Lesung in der Heiligen Schrift
Ein-
ladung 1

Wir sind alle Täter der Gesetzlosigkeit!
Täter der
Gesetzlosigkeit!

Die Kirche hat Gottes Wort verfälscht!
Gottes Wort
verfälscht!

Einladung zur Lesung in der Heiligen Schrift
Ein-
ladung 2



Read National Sunday Law Here!
by A. Jan Marcussen - and anything more in english!


The Great Controversy ~ 1858 ~ 1884 ~ in any languages

Note: All churches, all assemblies are fallen before the face of our heavenly true holy Father. Only over our Master Yahshua the Messiah is salvation possible!
 



Choice of Hymns and Tunes I

All Churches Have Fallen!

 

The Wine of Babylon

 

Babylonischer Wein

 

EL Vino de Babilonia

 

O Vinho de Babilônia

 

Il vino di Babilonia

 

The New Ages Agenda!
Mormons + Jehovah’s Witnesses

 


Fear none of those things which you shall suffer! Behold, the devil shall cast some of you into prison, that you may be tried; and you shall have tribulation ten days: be faithful to death, and I will give you the crown of life.”

Revelation 2:10

Fürchte dich nicht vor dem, dass du leiden wirst! Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, auf daß ihr versucht werdet; und ihr werdet Trübsal haben (in Bedrängnis sein) zehn Tage. Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.”

Offenbarung 2,10

Nada temas das coisas que hás de padecer! Eis que o diabo lançará alguns de vós na prisão, para que sejais tentados; e tereis uma tribulação de dez dias. Sê fiel até à morte, e dar-te-ei a coroa da vida.”

Apocalipse 2:10

“¡No tengas ningún temor de las cosas que has de padecer! He aquí, el diablo ha de enviar algunos de vosotros a la cárcel, para que seáis probados, y tendréis tribulación de diez días. Sé fiel hasta la muerte, y yo te daré la corona de la vida.”

Apocalipsis 2:10

Ne crains rien des choses que tu as à souffrir!
Voici, il arrivera que le Démon mettra quelques-uns de vous en prison, afin que vous soyez éprouvés; et vous aurez une affliction de dix jours. Sois fidèle jusques à la mort, et je te donnerai la couronne de vie.”

Apocalypse 2:10

Non temer nulla delle cose che tu soffrirai! Ecco, egli avverrà che il Diavolo caccerà alcuni di voi in prigione, acciocchè siate provati; e voi avrete tribolazione di dieci giorni; sii fedele infino alla morte, ed io ti darò la corona della vita.”

Apocalisse 2:10

 

“I Love To Tell The Story” - Hymns and Tunes

 


Das Siegel des lebendigen ELOHIMS (G-TTES) (sein Name, Titel, Herrschaftsgebiet)

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest.
Sechs Tage sollst Du arbeiten, und alle deine Dinge beschicken (Werke tun).
Aber am siebenten Tage ist der Sabbat JAHWEH’s, deines Elohims (G-ttes). Da sollst Du
kein Werk tun, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch
deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.
Denn in sechs Tagen hat JAHWEH Himmel und Erde gemacht,
und das Meer, und alles, was drinnen ist und ruhte am siebenten Tag.
Darum segnete JAHWEH den Sabbattag
(Sabato, Sábado, Sabat, Sabá, Shabbath, Samstag, Saturday)
und heiligte ihn.

(Neues Testament: Markus 2,27.28; Hebräer 4,4) 2. Moses 20,8-11
Die Mitte der Woche ist der Mittwoch:
Mittwoch + 3 Tage = Samstag (7. Tag); Mittwoch - 3 Tage = Sonntag (1. Tag)
 

“Live Out Thy Life Within Me!”

 




 


1. Tag: Dominus Die / Domenica(I) / Sonntag / Sunday / Sun
2. Tag: Luna / Lunedi / Montag / Monday / Moon
3. Tag: Marte / Martedi / Dienstag / Tuesday / Tiu
4. Tag: Mercurio / Mercoledi / Mittwoch / Wednesday / Woden
5. Tag: Giove / Giovedi / Donnerstag / Thursday / Thor
6. Tag: Venere / Venerdi / Freitag / Friday / Frigg
7. Tag: Shabbath / Sabato / Sábado (SP) / Samstag, Sonnabend / Saturday / Seturn
DER WOCHE


Bedeutung der Taufe


Sendetermine im Fernsehen des “Offenen Kanals Kiel - TV -
Schleswig-Holstein”
www.okkiel.de

Was sagt die Bibel, wie steht es geschrieben (“Offenbarung, Die Neue Weltordnung, Reformation” mit Prof. Dr. Walter Veith, Paul Osei, Nicola Taubert, John Bishop u.a.). Siehe unter der Rubrik “Film” die meisten Vorträge (youtube.de):

Vortraege von den Evangelisten Paul Osei und Prof. Dr. Walter Veith u. a. im Fernsehen des "Offenen Kanals in Kiel und Flensburg" entnehmen Sie bitte den Bekanntmachungen.

Auf der Webseite des Offenen Kanals Kiel - www.okkiel.de - koennen Sie mit einem DSL-Anschluss Kiel-TV live sehen und sogar weltweit: obere Leiste SEHEN auf der Webseite und anschliessend "Kiel TV Livestream" fuer das gerade laufende Programm anklicken!

  • 31. Oktober 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #11" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 18:00 Uhr - 19:15 Uhr

  • 5. November 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #11" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 15:00 Uhr - 16:15 Uhr

  • 7. November 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #12" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 18:00 Uhr - 19:20 Uhr

  • 12. November 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #12" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 18:30 Uhr - 19:50 Uhr

  • 14. November 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #11" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 18:00 Uhr - 19:15 Uhr

  • 19. November 2011 - Flensburg -
    "Die Neue Weltordnung #12" mit Nicola Taubert - Erstausstrahlung! -
    Was kommt auf die Menschheit zu!
    • 16:45 Uhr - 18:05 Uhr

======================================================================================


Remember:

  • Juli - August 2010 ... - Kiel -
    "DIE NEUE WELTORDNUNG - Weltregierung oder Gottes Reich" mit Nicola Taubert
    www.amazing-discoveries.org


  • 29. Mai 2010 - Kiel -
    "Letzter Aufruf - spezial - mit Anhang", 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 6. Februar 2010 - Kiel -
    "REFORMATION" - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 21. Mai 2008 & 10. Juli 2008 - Kiel -
    "The New World Order - Die neue Weltordnung" - Teil I mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 24. Mai 2008 & 12. Juli 2008 - Kiel -
    "The New World Order - Die neue Weltordnung" - Teil II - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 26. Maerz 2008 & 9. April 2008 - Kiel -
    "Letzter Aufruf! Die Zeit des himmlischen Gerichts ist gekommen!" - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 31. Maerz 2007 - Kiel -
    "Zeichen und Wunder in unserer Zeit" - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 7. Februar 2007 & 19. Februar 2007 - Kiel -
    "Babylonischer Wein" - mit Prof. Dr. Walter Veith


  • 29. Januar 2007 & 12. Februar 2007 - Kiel -
    "Die Prophezeiungen der Bibel"

Forschen und pruefen S i e bitte waehrend dieser Zeit parallel in I h r e r Bibel, der Heiligen Schrift. Empfehlenswert ist: "Die Heilige Schrift" von Dr. Martin Luther (von 1870 und aelter).


 






Anleitung zum Gebrauch der Bibel





Prüfung der Propheten


Internationales Bibelstudium - Schriften - Zeugnisse



Drei Engelsbotschaften

“I must tell Yahshua! I must tell Yahshua”

 

Patriarchen und Propheten:

Patrich Abraham

DER KORAN ODER DIE HEILIGE SCHRIFT, DIE BIBEL
von Paul Osei, Ghana 2006 - 2013






Jahschua der Messias, der Sohn GOTTES des Allmächtigen

So sei euch und allem Volk von Israel kund getan, dass in dem Namen Jahschua dem Messias von Nazareth, welchen ihr gekreuzigt habt, den JAHWEH von den Toten auferweckt hat, dass dieser durch ihn gesund vor euch steht. UND IST IN KEINEM ANDERN HEIL, IST AUCH KEIN ANDERER NAME DEN MENSCHEN GEGEBEN, DARINNEN WIR SOLLEN GERETTET (SELIG) WERDEN. - Apostelgeschichte 4,10.12

Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum auch das Heilige, das von dir geboren wird, wird JAHWEH’s Sohn genannt werden. -
Lukas 1,35

Jahschua und der sinkende Petrus auf dem See: Die aber im Schiff waren, kamen und fielen vor ihm nieder und sprachen: Du bist wahrlich JAHWEH’s Sohn. Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen ELOHIMS (G-TTES). - Matthäus 14,33; 16,16

Aber der Hauptmann und die bei ihm waren und Jahschua bewachten, da sie sahen das Erdbeben und was da geschah, erschraken sie sich sehr und sprachen: Wahrlich, dieser war GOTTES Sohn. - Matthäus 27,54; Markus 15,39

Und als die unsauberen Geister ihn sahen, fielen sie vor ihm nieder, schrieen und sprachen: Du bist der Sohn JAHWEH’s. - Markus 3,11

ALSO HAT JAHWEH DIE WELT GELIEBT, DASS ER SEINEN EINGEBORENEN SOHN GAB, AUF DASS ALLE, DIE AN IHN GLAUBEN, NICHT VERLOREN GEHEN, SONDERN DAS EWIGE LEBEN HABEN. Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet; denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes JAHWEH’s. Der Vater hat den Sohn lieb und hat ihm alles in seine Hand gegeben. Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben; wer dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn GOTTES bleibt über ihm. - Johannes 3,16.18.35.36

Diese aber sind geschrieben, daß ihr glaubt, Jahschua ist der Messias ( = der Gesalbte), der Sohn JAHWEH’s; und daß ihr durch den Glauben das Leben habt in seinem Namen. - Johannes 20,31

ICH LEBE ABER; DOCH NUN NICHT ICH, SONDERN DER MESSIAS LEBT IN MIR. DENN WAS ICH JETZT LEBE IM FLEISCH, DAS LEBE ICH IN DEM GLAUBEN AN DEN SOHN JAHWEH’S, DER MICH GELIEBT HAT UND SICH SELBST FÜR MICH HINGEGEBEN HAT. - Galater 2,20

DARAN IST ERSCHIENEN DIE LIEBE JAHWEH’S GEGEN UNS, DASS JAHWEH SEINEN EINGEBORENEN SOHN IN DIE WELT GESANDT HAT, DAMIT WIR DURCH IHN LEBEN SOLLEN. Wer da glaubt an den Sohn JAHWEH’s, der hat das Zeugnis in sich selbst. Wer JAHWEH nicht glaubt, der hat ihn zum Lügner gemacht; weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, das JAHWEH von seinem Sohn abgelegt hat. Wer den Sohn JAHWEH’s hat, der hat das Leben; wer den Sohn JAHWEH’s nicht hat, der hat das Leben nicht. - 1. Johannes 4,9; 5,10.12

KANN AUCH EIN WEIB IHRES KINDLEINS VERGESSEN, DASS SIE SICH NICHT ERBARME ÜBER DEN SOHN IHRES LEIBES? UND WENN SIE DIESEN VERGESSEN SOLLTE, SO WILL ICH DOCH DEIN NICHT VERGESSEN. SIEHE, IN DIE HÄNDE HABE ICH DICH EINGEZEICHNET; DEINE MAUERN SIND ALLEZEIT VOR MIR. -
Jesaja 49,15.16

... Jahschua antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit zeugen soll. WER AUS DER WAHRHEIT IST, DER HÖRET MEINE STIMME. - Johannes 18,37

Jahschua spricht zu ihm: ICH BIN DER WEG UND DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN; NIEMAND KOMMT ZUM VATER, DENN DURCH MICH. - Johannes 14,6

Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot nieder; und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin es, der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich lebe von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Totenreiches und des Todes. -
Offenbarung 1,17.18
 

Because he lives!”

 





“Father Enright, American Sentinal June 1893”:
‘The Bible says remember that thou keep holy the Sabbath day, The Catholic church says No! By my divine power I abolish the Sabbath day and command you to keep holy the first day of the week. And lo the entire civilized world bows down in reverent obedience to the command of the holy Catholic church.’

Danach sah ich einen andern Engel aus dem Himmel herabsteigen, der hatte große Gewalt und die Erde wurde erleuchtet von seiner Herrlichkeit.
Und er rief mit mächtiger Stimme und sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die Große, und ist eine Haus der Dämonen und ein Gefängnis aller unreinen Geister und ein Gefängnis aller unreinen und verhassten Vögel (= ein unreiner, falscher Geist) geworden.
Denn von diesem Wein ihrer grimmigen Unzucht haben alle Völker getrunken und die Könige der Erde haben mit ihr Unzucht getrieben und die Kaufleute der Erde (= die ganze Ökonomie) sind von gewaltigen Wollust reich geworden.
Und ich hörte eine andre Stimme vom Himmel, die sprach: GEHET AUS IHR HERAUS, MEIN VOLK (= Wo ist es? In Babylon!), DAMIT IHR NICHT AN IHREN SÜNDEN TEILHAFTIG WERDET und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt!
Denn ihre Sünden reichen bis an den Himmel, und JAHWEH hat ihrer Ungerechtigkeiten / ihren Freveltaten gedacht. (Offenbarung 18,1-5)

IM GEIST DER WEISSAGUNG v. Ellen G, White:

Two Temple Cleansings -- Two Calls Out
of Babylon when Jesus began His public ministry, He cleansed the Temple from its sacrilegious profanation. Among the last acts of His ministry was the second cleansing of the Temple. So in the last work for the warning of the world, two distinct calls are made to the churches. The second angel’s message is, “Babylon is fallen, is fallen, that great city, because she made all nations drink of the wine of the wrath of her fornication” (Rev. 14:8). And in the loud cry of the third angel’s message a voice is heard from heaven saying, “Come out of her, my people, that ye be not partakers of her sins, and that ye receive not of her plagues. For her sins have reached unto heaven, and God hath remembered her iniquities” (Rev. 18:4,5). -- ‘The Review and Herald, Dec. 6, 1982.’

Called to Expose Man of Sin.
In the very time in which we live the Lord has called His people and has given them a message to bear. He has called them to expose the wickedness of the man of sin who has made the Sunday law a distinctive power, who has thought to change times and laws, and to oppress the people of God who stand firmly to honor Him by keeping the only true Sabbath, the Sabbath of creation, as holy unto the Lord. -- ‘Testimonies to Ministers, p. 118. (1903) (Ev 233.2)’

We are to give to the people message the warnings contained in Revelation. But many workers are engaged in a line of work that is disqualifying them to preach the word and do the very work God has appointed them to do. The truth in regard to the Sabbath of the Lord is to be proclaimed. The seventh-day is to be shwon to be the seal of the living God. People are to be shown what they may expect from the papal power. The time has come when the Protestant churches are reaching out to grasp the hand of the power that has made void the law of God... [Here follows lengthy quotations from Revelation 18 and brief comments.} This is the message Satan would have silenced... Shall this message be considered an inferior matter? -- ‘(4MR 426.1)’

We are to give the message, “Babylon the great is fallen, is fallen and is become the habitation of devils, and the hold of every foul spirit, and a cage of every unclean and hateful bird ... Come out of her, My people, that ye be not partakers of her sins, and that ye receive not of her plagues” (Revelation 18:1,4). This message is to come to the churches. We are to consider the best plans for accomplishing this. The message must be so presented as to command the attention of reasoning minds. -- ‘(10MR 315.2)’

... The message of the fall of Babylon, as given by the second angel,  Is repeated, with the additional mention of the corruptions which have been entering the churches since 1844. --
‘EW 277’


Of Babylon, at the time brought to view in this prophecy, it is declared: “Her sins habe reached unto heaven, and God hath remembered her iniquities.” Revelations 18:5. She has filled up the measure of her gulit, and destruction is about to fall upon her. But God still has a people in Babylon; and before the visitation of His judgments these faithful ones must be called out, that they partake not of her sins and “receive not of her plagues.” Hence the movement symbolized by the angel coming down from heaven, lightening the earth with his glory and crying mightily with a strong voice, announcing the sins of Babylon. In connection with this message the call is heard: “Come out of her, My people.” These announcements, , uniting with the third angel’s message, constitute the final warning to be given to the inhabitants of the earth. -- ‘(GC 604.1)’ -- Es geht um Systeme!

Our warfare is aggressive. Tremendous issues are before us, yea, and right upon us. Let our prayers ascend to God that the four angels may still hold the four winds, that they may not blow to injure or destroy until the last warning has been given to the world. Then let us work in harmony with our prayers. Let nothing lessen the force of the truth for this time. The present truth is to be our burden. The third angel’s message  must do its work of separating from the churches a people who will take their stand on the platform of eternal truth.-- ‘(PM 387.2)’

We are living in a time that calls for decided action. The world is more bitterly opposed than ever to Gospel reform. But not with standing this, God’s work is to go forward. The words of Christ come down to us who are living at the close of the earth’s history: “When these things shall beginn to come to pass, then look up, and lift up your heads; for your redemption draweth nigh.” The nations are in unrest. Times of perplexity are upon us. Men’s hearts are failling them for fear of the things that are coming upon the earth. But those who believe in God will hear His voice amid the storm, saying. “It is I; be not afraid.” The world is lying in wickedness and apostasy. Rebellion to God’s law seems almost universal. But amid the tumult of excitement, with confusion in every place, there is a work to be done for God in the world.
‘(ST, October 9, 1901 par. 11)’


Und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; deckt sie vielmehr auf. (Epheser 5,11 - Schlachter 2000)

Zu jener Zeit wird der große Fürst Michael erheben, der für die Kinder deines Volkes einsteht; denn es wird eine solche trübselige Zeit sein (= es kommt eine Zeit der Not, die schlimmer ist als irgendeine, die es je gab), wie es noch keine gab, seitdem es Völker gibt, bis zu dieser Zeit. ABER ZU JENER ZEIT WIRD DEIN VOLK GERETTET WERDEN, EIN JEDER, DER SICH IN DEM BUCHE EINGESCHRIEBEN FINDET. (Daniel 12,1 - Schlachter 2000)

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu JAHWEH: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
(Psalm 91,1.2)

Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und wer unrein ist, verunreinige sich weiter und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit und der Heilige heilige sich weiter.
Siehe, ich komme bald und mein Lohn (= das ewige Leben) ist mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk sein wird.
(Offenbarung 22,11.12)

Und ich hörte eine Stimme vom Himmel zu mir sagen: Schreibe: Selig sind die Toten, die in dem HErrn sterben von nun an. Ja, spricht der Geist, sie sollen ruhen von ihrer Mühsal; denn ihre Werke folgen ihnen nach. Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke. Und auf der Wolke saß einer, der gleich war einem Menschensohn; der hatte eine goldene Krone auf seinem Haupt und in seiner Hand eine scharfe Sichel. (Offenbarung 14,13.14)

UND WARTEN AUF DIE GLÜCKSELIGE HOFFNUNG UND ERSCHEINUNG DER HERRLICHKEIT DES GROSSEN GOTTES, UND UNSERES HEILANDES JAHSCHUA DEN MESSIAS. (Titus 2,13)

Denn gekommen ist der große Tag seines Zorns, und wer kann bestehen? (Offenbarung 6,17)

Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor und rief dem, der auf der Wolke saß(= Jahschua der Messias), mit lauter Stimme zu: Sende deine Sichel und ernte; denn die Zeit zu ernten ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist dürre (überreif) geworden.
Und der auf der Wolke saß, setzte seine Sichel an die Erde, und die Erde wurde abgeerntet.
Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel im Himmel, und auch er hatte eine scharfe Sichel.
Und ein anderer Engel kam vom Altar, der hatte Macht über das Feuer und rief dem, der die scharfe Sichel hatte, mit lauter Stimme zu: Sende deine scharfe Sichel aus und schneide die Trauben am Weinstock der Erde ab, denn seine Beeren sind reif geworden!
Und der Engel warf seine Sichel auf die Erde und schnitt die Trauben am Weinstock der Erde und warf sie in die große Kelter des Zornes Gottes.
Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und es floß Blut aus der Kelter bis an die Zäume der Pferde, tausendsechshundert Stadien weit. (Offenbarung 14,15-20)

E S  I S T   D I E L E T Z T E B O T S C H A F T !
E S  I S T D E R  L A U T E U N D  L E T Z T E   R U F !

 

“When we all go to heaven

 


Rome’s Challenge
www. Immaculateheart. com/maryonline Dec 2003
“Most Christians assume that Sunday is the biblically approved day of worship. The Roman Catholic Church protests that it transferred Christian worship from the biblical Sabbath (Saturday) to Sunday, and that to try to argue that the change was made in the Bible is both dishonest and a denial of Catholic authority. If Protestantism wants to base its teachings only on the Bible, it should worship on Saturday.

2003 - MARY ONLINE - OFFICIAL CATHOLIC WEBSITE - REPRINTED THE 1893, ‘ROMES CHALLENGE’ TO PROTESTANTS (origninally printed as a response to SDA’s [Seventh-Day-Adventists] appeal to US congress concerning religious legislation):

‘But the Protestant says: How can I receive the teaching of an apostate church? How, we ask, have you managed to receive her teachings all your life, in direkt opposition to your recognized teacher, the Bible, on the Sabbath question?’ The Christian Sabbath (2nd edition.: Baltimore; The Catholic Mirrir, 1893) p. 29,30.


EDITOR’S NOTE: “It was upon this very point [the Sabbath issue] that the reformation was concemned by the Council of Trent. The reformers had constantly charged, as here stated, that the Catholic Church had ‘apostatized’ from the truth as contained in the written word. ‘The written word,’ The Bible and the Bible only.’ ‘Thus saith the Lord,’ these were their constant watchwords; and ‘the Scripture, as in the written word, the sole standard of appeal,’ this was the proclaimed plattform of the reformation and of Protestantism. ‘The Scripture and tradition.’ ‘The Bible as interpreted by the Church and according to the unanimous consent of the Fathers,’ this was the position and claim of the Catholic Church. this was the main issue in the Council of Trent, which was called especially to consider the questions that had been raised and forced upon the attention of Europe by the Reformers.”

ARCHBISHOP OF REGGIO MADE THE SPEECH AT THE LAST OPENING SESSION OF TRENT 18TH JANUARY, 1562:
“The Protestants claim to stand upon the written word only. They proffess to hold the Scripture alone as the standard of faith ... The written word especially enjoins the observance of the seventh day as the Sabbath. They do not observe the seventh day but reject it. If they do truly hold the Scripture alone as their standard, they would be observing the seventh day as is enjoined in the Scipture throughout.

Yet they not only reject the observance of the Sabbath enjoined in the weitten word, but they have adopted and do practice the observance of Sunday, for which they have only the tradition of the Church. Consequently, the claim of ‘Scripture alone as the standard,’ fails, and the doctrine of ‘Scripture and tradition’ as essential, is fully established, the Protestants themselves being judges.”
- - -
(Archbishop Reggio made his speech at the last opening session of Trent, on the 18th January, 1562 - J. H. Holzman, Canon and Tradition, published in Ludwigsburg, Germany, in 1859, p. 203=

There war no getting around this, for the Protestants’ own statement of faith - the Augsburg Confession, 1530 - had clearly admitted that the observation of the ‘Lord’s day’ had been appointed by ‘the Church only.’

A NOTE FROM THE EDITORS OF MARY ONLINE - DEC 2003 - WITH REFERENCE TO ROME’S CHALLENGE:
The challenge issued by Rome over 100 years ago still remains. Either the Catholic Church is right, or the Seventh-day Adventists are right. There can be no other choice.
And if one chooses neither, then the whole doctrine of Sola Sriptura collapses, and with it, the pillar upon which all Protestantism stands.
What one has left is an invented religion, an invented God, and an invented set of beliefs that suits man’s purpose, and not the Creator’s. Like Satan and Luther before them, Protestants have spoken the creed, in action and in thought, if not in word, ‘I will not serve.’

- - -

THE PROPHETIC EYE (ELLEN G. WHITE, 1827 - 1915)
Their predictions that ... church and State wolud unite to persecite those who keep the commandments of God, have been pronounced groundless and absurd ... But as the question of enforcing Sunday observance is widely agitated, the event so long doubted and disbelieved is ssen to be approaching, and the third message will produce an effent which it could not have had before. - Great Controversy - GC88, p. 605

Laws enforcing the observance of Sunday as the Sabath will bring about a national apostasy from the principles of republicanism upon which the government has been founded. The religion of the papacy will be accepted by the rulers, and the law of God will be made void. - 7MR p. 192 (1906).

When the leading churches of the United States, uniting upon such points of doctrine as are held by them in common, shall influence the state to enforce their decrees and to sustain their institutions, then Protestant America will have formed an image of the Roman hierarchy, and the infliction of civil penalties upon dissenters will inevitably result ... -0
LDE 131.
 

“He Leadeth Me” - Hymns and Tunes

 


God and HIS Word, the Bible

Rev. 11:6 These have power to shut heaven, that it rain not in the days of their prophecy: and have power over waters to turn them to blood, and to smite the earth with all plagues, as often as they will.
Rev. 11:7 And when they shall have finished their testimony, the beast (after 1798) that ascendeth out of the bottomless pit shall make war against them, and shall overcome them, and kill them.
Rev. 11:8 And their dead bodies shall lie in the street of the great city (Babylon), which spiritually is called Sodom and Egypt, where also our Lord was crucified.

The Great Controversy: The “great city” in whose streets the witnesses are slain, and where their dead presented in Bible history, Egypt most boldly denied the existence of the living God, and resisted his commands. No monarch ever ventured upon more open and high-handed rebellion against the authority of Heaven than did the king of Egypt. When the message was brought him by Moses, in the name of the Lord, Pharaoh proudly anwered, “Who is YAHWEH, that I should obey his voice to let Israel go? I know not YAHWEH, neither will I let Israel go.” (Ex. 5:2)
This is atheism; and the nation represented by Egypt would give voice to a similar denial of the claims of the living God, and would manifest a like spirit of unbelief and defiance. The “great city” is also compared, “spiritually,” to Sodom. The corruption of Sodom in breaking the law of God was especially manifested in licentiousness. And this sin was also to be a pre-eminent characterictic of the nation that should fulfill the specifications of this scripture. (GC88 269.2) - (In 1798 great empower was France.)
“Where also our Lord was crucified.”
This specification of the prophecy was also fulfilled by France. In no land had the spirit of enmity against Christ been more strikingly displayed. In no country had the true encountered more bitter and cruel opposition. In the persecution which France had visited upon the confessors of the gospel, she had crucified Christ in the person of his disciples. (GC88 271.1)

Rev. 11,9 And they of the people and kindreds and tongues and nations shall see their dead bodies three days and an half, and shall not suffer their dead bodies to be put in graves. (November 10, 1793 - June 1797)
Rev. 11,10 And they that dwell upon the earth shall rejoice over them, and make merry, and shall send gifts one to another; because these two prophets tormented them that dwelt on the earth.
Rev. 11,11 And after three days and an half the Spirit of life from God entered into them, and they stood upon their feet; and great fear fell upon them which saw them.
After 1798 the great Bible society comes.
Rev. 11,12 And they heard a great voice from heaven saying unto them, Come up hither. And they ascended up to heaven in a cloud; and their enemies beheld them.
Rev. 11,13 And the same hour was there a great earthquake, and the tenth part of the city fell, and in the earthquake were slain of men seven thousand: and the remnant were affrighted, and gave glory to the God of heaven. (The French Revolution)
Rev. 11.14 The second woe is past; and, behold, the third woe cometh quickly.

When the goddess was brought into the convention, the orator took her by the hand, and turning to the assembly said: “Mortals, cease to tremble before the powerless thunders of a God whom your fears habe created. Henceforth acknowledge no divinity but Reason. I offer you its noblest and purest image; if you must have idols, sacrifice only to such as this ... Fal before the august senate of freedom, veil of Reason.” (GC88 276.1)
“The goddes, after being embraced by the president, was mounted on a magnificent car, and conducted, amidst an immense crowed, to the cathedral of Notre Dame, to take the place of the Deity. Then she was elevated on the high altar, and received the adoration of all present.” (GC88 276.2)
Today at the first position The Human Rights and the laws of our God at the second position.

The First Charter of the Rights of Nation and The First Declaration of Human Rights by Cyrus The Great.
- - > The Persian culture is the dedication to ethical and moral excellence which is based on three simple fundamental principles: GOOD THOUGHTS, GOOD WORDS and GOOD DEEDS. Cyrus The Great (590 BC - 529 BC)
- - > Cyrus cylinder discovered in 1879 by Hermez Rasam in Babel and now in The British Museum.
-------
... When my soldiers in great numbers peacefully entered Babylon ... I did not allow anyone to terrorize the people ...

I kept in view the needs of people and all its sanctuaries to promote their well-being ... Freed all the slaves

I put an end to their misfortune and slavery (referred to 42,000 Jews and other religious minorities).
-------
Century after century the blood of the saints had been shed. While the Waldenses laid down thier lives upon the mountains of Piedmont “for the Word of God, and for the testimony of Jesus Christ,” similar witness to the truth had been borne by their brethren, the Albigenses of France. In the days of the Reformation, its disciples had been put to death with horrible tortures. King and nobles, high-burn women and delicate maidens, the pride and chivalry of the nation, had feasted their eyes upon the agonies of the martyrs of Jesus. The brave Huguenots, battling for those rights which the human heart holds most sacred, had poured out their blood on many a hard-fought field. The Prostestant were counted as outlaws, a price was set upon their heads, and they were hunted down like wild beasts. (GC88 271.2)

Rev. 12:11 And they overcame him by the blood of the Lamb, and by the word of their testimony; and they loved not their lives to the death.

But blackest in the black catalogue of cime, most horrible among the fiendiesh deeds of alle the dreadful centuries, was the St. Batholomew Massacre. The world still recalls with shuddering horror the scenes of that most cowardly and curel onsslaught. The king of France, urged on by Romish priests and prelates. lent his sanction to the dreadful work. The great bell of the palace, tolling at dead of night, was a signal for the slaughter. Protestant by thousands, sleeping quietly in their homes, trusting to the plighted honor of their king, were dragged forth without a warning and murdered in cold blood. “The pope, Gregory XIII., received the news of the fate of the Huguenots with unboundded joy. The wish of his heart had been gratified, and Charles IX. was now his favorite son. Rome rang with rejoicings. The guns of the castle of St. Angelo give forth a joyons salute; the bells sounded from every tower; bonfires blazed throughout the night; and Gregory, attended by his cardinals and priests, led the magnificent procession to the church of St. Louis, where the cardinal of Lorraine chanted a Te Deum. ... (GC88 272.3)

Deuteronomy 11:16 Take heed to yourselves, that your heart be not deceived, and ye turn aside, and serve other gods, and worship them;
Deuteronomy 11:17 and then YAHWEH wrath be kindled against you, and he shut up the heaven, that there be no rain, and that the land yield not her fruit; and lest ye perish quickly from off the good land which YAHWEH gives you.
Rev. 9:1 And the fifth angel sounded, and I saw a star fall from heaven unto the earth: and to him was given the key of the bottomless pit.
Rev. 9:2 And he opened the bottomless pit; and there arose a smoke out of the pit, as the smoke of a great furnace; and the sun and the air were darkened by reason of the smoke of the pit.
Rev. 9:3 And there came out of the smoke locusts upon the earth: and unto them was given power, as the scorpions of the earth have power.
Rev. 12:3 And there appeared another wonder in heaven; and behold a great red dragon, having seven heads and ten horns, and seven crowns upon his heads.
Rev. 12:9 And the great dragon was cast out, that old serpent, called the Devil, and Satan, which deceiveth the whole world: he was cast out into the earth, and his angels were cast out with him.
Rev. 17:3 So he carried me away in the spirit into the wilderness: and I saw a woman sit upon a scarlet coloured beast, full of names of blasphemy, having seven heads and ten horns.
Rev. 17:8 The beast that thou sawest was, and is not; and shall ascend out of the bottomless pit, and go into perdition: ...

By a variety of images the Lord Jesu represented to John the wickel character and seductive influence of those who have been distinguished for their persecution of God’s people. All need wisdim carefully to search out the mystery of iniquity that figures so largely in the winding up of this earth’s history. God’s presentation of the detestable works of the inhabitants of the ruling powers of the world who bind themselves into secret societies and confederacies, not honoring the law of God, should enable the poeple who have the light of truth to keep clear of all these evils. More and more will all false religionists of the world manifest their evil doings; for there are but two parties - those who keep the commandments of God and those who war against God’s holy law. (18 MR 30.1)

As we near the close of time, there will be greater and still greater external parade of heathen power; heathen deities will manifest their signal power, and will exhibit themselves before the cities of the world, and this delineation has already begun to be fulfilled. By a variety of images the Lord Jesus represented to John the wicked character and seductive influence of those who have been distinguished for their persecution of God’s people. All need wisdim carefully to search out the mystery of iniquity that figures so largely in the winding up of this earth’s history. (MR No. 614 - Secret Societies and Confederacies)
This terrible picture, drawn by John (book: Revelation) to show how completly the powers of earth will give themselves over to evil, should show those who have received the truth how dangerous it is to link up with secret societies or to join themselves in any way with those who do not keep God’s commandments. (14 MR 152.2)

God’s presentation of the detestable works of the inhabitants of the ruling powers of the world who bind themselves into secret societies and confederacies, not honoring the law of God, should enable the people who have the light of truth to keep clear of all these evils. More and more will all false religionists of the world manifest their evil doings; for there are but two parties, those who keeo the commandments of God and those who war against God’s holy law. ... (Ms 139, 1903, pp. 5, 6. (“The Message in Revelation,” October 23, 1903.) Released June 21, 1978. >8 MR 322.1<)

YAHWEH declares through the prophet Isaiah: “Associate yourselves, O you people, and you shall be broken in pieces; and give ear, all you of far countries: gird yourselves, and you shall be broken in pieces: gird yourselves, and you shall be broken in pieces. Take counset together, and it shall come to nought; speak the word, and it shall not stand: for God is with us. For YAHWEH spoke thus to me with a strong hand, and instructed me that I should not walk in the way of this people, saying, Say you not. A confederacy, to all them to whom this people shall say. A confederacy; neither fear you their fear, nor be afraid. Sanctify YAHWEH Sabaoth Himself; and let Him be your fear, and let Him be your dread.” (Isaiah 8:9-13)

There are those who question whether it is right for Christians to belong to the Free Masons and other secret societies. Let all such consider the scriptures just quoted. If we are Christians everywhere, and must consider and heed the counsed given to make us Christians according to the standard of God’s Word. ... (Ev. 618.1)

In the revelation of His righteous judgments, God will break up all these associations; and when the judgment shall sitand the books be opened, there will be revealed the un-Christlikeness of the whole confederacy. Those who choose to unite with these secret societies are paying homage to idols as senseless and as powerless to bless and save the soul as are the gods of the Hindus. (2 SM 131.21)

Those who stand under bloodstained banner of Prince Immanuel cannot be united with the Free Masons or with any secret organization. The seal of the living God will not be placed upon anyone who maintains such a connection after the light of truth has shone upon his pathway. Christ is not divided, and Christians cannot serve God and mammon. The Lord says, “Come out from among them, and be ye seoarate, ... and touch not the unclean thing; and I will receive you, an will be a Father unto you, and ye shall be my sons and daughters, saith the Lord Almighty” (2. Cor. 6:17; 18). - Letter 21, 1893. (2 SM 140.1)

Fraud runs all through these secret associations, and none can be bound up with them and be free man before God and heaven. The moral nature is dragged down to that contrary to His will and His commandments. One who professes to love God, may in these associations be placed in positions which are called honorable, but in the eyes of God he is tarnishing his honor as a Christian, and separating farther and farther from the principles of righteousness and true holiness. He is perverting his powers, that have been purchased by the blood of Jesus. He is selling his soul for nought. (2 SM 131.1)

Christians must sever every tie that binds them to these secret orders that are not under the control of God. They cannot be loyal to these organizations and loyal to God. Either the connection with these bodies must be severed or you will assimilate more closely to them, and as the result will come to unite more fully with them, and will sever the ties that bind you to those who love and fear God. The Christian will abandon those things which are a hindrance to his spirituality, be the sacrifice ever so great. Better lose money, possessions, and life itself, than to imperil the vital interests of the soul. (2 SM 132.2)

But the servants of Christ cannot bind themselves up with the world, they cannot belong the secret societies, without binding themselves in with the tares. He who has placed himself under the banner of Christ, has pledged himself to follow no pursuit, to engage in no enterprise, that shall interfere with his service to the Lord of heaven. Christ is to be his all, and in all. (RH, January 10, 1893 par. 15)

I have been permitted to look in upon these secret societies, their feasts, their order, their works, and my prayer has been, “Hide them from my sight forever. Let me not understand more.” One thing I do know, that those who remain in connection with them will be burned up with the bundles of tares, one which them in the last day. (20 MR 286.2)

Men have confederated to oppose the Lord of hosts. These confederacies will continue until Christ shall leave His place of intercession before the mercy seat, and shall put on the garments of vengeance. Satanic agencies are in every city, busily organizing into parties those opppsed to the law of God. Professed saints and avowed unbelievers take their stand with these parties. This is no time for the people of God to be weaklings. We cannot afford to be off our guard for a moment. - Testimonies, vol. 8, p. 42 (1904). (2 SM 141.2)

The work of the people of God is to prepare for the events of the future, which will soon come upon them with blinding force. In the world gigantic monopolies will be formed. Men will bind themselves together in unions that will wrap them in the folds of the enemy. A few men will combine to grasp all the means to be obtained in certain lines of business. Trades unions will be formed, and those who refuse to join these unions will be marked men. - Letter 26, 1903. (2 SM 142.2)

The trades unions will be one of the agencies that will bring upon this earth a time of trouble such as has not been since the world began. - Letter 200, 1903. (2 SM 142.1)

Those who claim to be the children of God are in no case to bind up with the labor unions that are formed or that shall be formed. This the Lord forbids. Cannot those who study the prophecies see and understand what is before us? - Letter 201, 1902. (CL 12.1)

The world is a theater; the actors, its inhabittants, are preparing to act their art in the last great drama. With the great masses of mankind, there is no unity, except as men confederate to accomplish their selfish purposes. God is looling on. His purposes in regard to His rebellious subjects will be fulfilled. The world has not been given into the hands of men, though God is permitting the elements of confusion and disorder to bear sway for a season. A power from heneath is working to bring about the last great scenes in the drama, - Satan coming as Christ, and working with all deceivableness of unrighteousness in those who are binding themselves together in secret societies. Those who are yielding to the passion for confederation are working out the plans of the enemy. The cause will be followed by the effect. - Testimonies, vol. 8, pp. 27, 28.

Rev. 11:15 And the seventh angel sounded; and there followed were great voices in heaven, and they said, The kingdom of the world is become the kingdom of our YAHWEH, and of his Messiah; and he shall reign forever and ever.
Rev. 11:16 And the twenty-four elders, which sit before YAHWEH on their thrones, fell upon their faces, and worshiped YAHWEH
Rev. 11:17 Saying, We give thanks, Oh YAHWEH El Shaddai, who is and who was; because you have taken your great power, and did reign.
Rev. 11:18 And the nations were angry, and your wrath came, and the time of the dead to be judged, and the time to give their reward to your servants the prophets, and to the saints, and to them that fear your name, the small and the great; and to destroy them that destroy the earth.
Rev. 11:19 And there was opened the temple of YAHWEH that is in heaven; and there was seen in his temple the ark of his covenant; and there followed lightnings, and voices, and thunders, and an earthquake, and great hail.

 

“My Shepherd Will Supply My Need”

 



Das Geheimnis der Bosheit I

In seinem zweiten Brief an die Thessalonicher kündigte der Apostel Paulus einen großen Abfall an, der zur Einsetzung der päpstlichen Macht führen würde. Er sagt: “Der Tag des Herrn kommt nicht, bevor der Abfall komme und der Mensch der Bosheit offenbart werde, der Sohn des Verderbens. Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.” Der Apostel warnte seine Brüder außerdem “vor dem Geheimnis der Bosheit das jetzt schon arbeitet” 2. Thessalonicher 2,3.4.7. Schon zu jener Zeit erkannte er die Irrtümer, die sich in die Gemeinde einschlichen und den Weg für die Entwicklung des Papsttums vorbereiten würden.

Schritt für Schritt zuerst ganz leise und verstohlen, und dann mehr und mehr offener. Als es an Kraft zu nahm und den Geist der Menschen beherrschte, wurde das irreführende, gotteslästerliche Werk des Geheimnisses der Bosheit vorangeführt. Fast unbemerkt fanden die heidnischen Gebräuche ihren Weg in die christliche Kirche. In der Zeit der heftigen Verfolgungen, die die Gemeinde unter dem Heidentum erlitt, wurde der Geist der Kompromisse und Zugeständnisse eine Zeitlang zurückgehalten. Doch als die Verfolgungen aufhörten und das Christentum an die Höfe und in die Paläste der Könige vordrang, wurde die demütige Einfachheit des Messias und seiner Apostel aufgegeben und durch Prunk und Stolz der heidnischen Priester und Herrscher ersetzt. Menschliche Theorien und Traditionen traten an die Stelle der Forderungen Gottes. Die nominelle Bekehrung Konstantins in der ersten Hälfte des vierten Jahrhunderts verursachte große Freude. Unter dem Deckmantel der Gerechtigkeit drang jedoch die Welt in die Kirche ein. Das Verderben schritt nun schnell voran. Das anscheinend verschwundene Heidentum wurde zum Sieger; sein Geist herrschte in der Kirche. Heidnische Lehren, Zeremonien und Aberglauben wurden in den Glauben und im Gottesdienst der bekennenden Nachfolger Christi eingeschlossen.

Die Kompromisse zwischen Heidentum und Christentum führte zum Auftreten des prophetisch vorhergesagten “Mensch der Sünde”, des Widersachers, der sich über Gott erhebt. Dieses gigantische System falscher Religion ist ein Meisterstück der Macht Satans, ein Deckmantel seiner Bemühungen, um sich selbst auf den Thron zu setzen und die Erde nach seinem Willen zu beherrschen.

Die Kirche suchte die Gunst und Unterstützung der Großen auf Erden, um sich weltliches Ansehen und Ehren zu sichern. Da sie Christus auf die Weise verworfen hatte, sah sie sich veranlasst, sich dem Repräsentanten Satans, dem Bischof von Rom, zu unterwerfen.

Eine der großen Lehren Roms lautet, dass der Papst das sichtbare Haupt der weltweiten Kirche Christi ist und ihm die höchste Autorität über alle Bischöfe und Pastoren in allen Teilen der Welt verliehen wurde. Darüber hinaus maßt sich der Papst den Titel “der Herr Gott Papst” an (Editor: gefälschter, manipulierter Satz in der Geschichte der Erlösung: “auf die Titel der Gottheit an”). Satan wusste nur zu gut, dass die Heilige Schrift es den Menschen ermöglicht, seine Täuschungen zu erkennen und seiner Macht zu widerstehen. Selbst der Erlöser der Welt hatte seinen Angriffen durch das Wort Gottes widerstanden. Bei jeder Versuchung hatte ihm Christus die Schild ewiger Wahrheiten entgegengehalten und gesagt: “Es steht geschrieben.” Jeder Einflüsterung des Feindes hatte er die Weisheit und Kraft des Wortes entgegengesetzt. Um seinen Einfluss auf die Menschen weiterhin auszuüben und die Befehlsgewalt des päpstlichen Thronräubers durchzusetzen, musste Satan die Kenntnis der Heiligen Schrift verhindern; denn die Bibel erhöht Gott und weist sterblichen Menschen ihre wahre Stellung zu. Deshalb mussten die heiligen Wahrheiten geheimgehalten und unterdrückt werden. Die römische Kirche übernahm diese Logik und verbot jahrhundertelang die Verbreitung der Bibel. Die Menschen durften sie weder lesen noch in ihren Häusern haben, und gewissenlose Priester und Prälaten legten ihre Lehren zur Unterstützung ihrer eigenen Behauptungen aus. Auf diese Weise wurde der Papst fast überall in der Welt der Stellvertreter Gottes auf Erden anerkannt, ausgestattet mit größter Autorität über Kirche und Staat.

Zeiten und Gesetz geändert

Nachdem das einzige zuverlässige Mittel zur Enthüllung des Irrtums beseitigt war, konnte Satan nach eigenem Willen handeln. Die Prophetie hatte vorhergesagt, dass das Papsttum Festzeiten und Gesetz verändern würde. Daniel 7,25. Das ließ nicht lange aufr sich warten. Um den Bekehrten aus dem Heidentum Ersatz für die Götzenanbetung zu bieten und die nominelle Annahme des Christentums zu fördern, wurde schrittweise die Verehrung von Bildern und Reliquien in den christlichen Gottesdienst eingeführt. Der Erlass eines allgemeinen Konzils setzte schließlich das System der Abgötterei durch. Um dieses frevlerische Werk zu vervollständigen, maßte Rom sich an, das zweite Gebot, das die Bilderanbetung verbietet, aus den Zehn Geboten Gottes zu streichen und das zehnte Gebot zu teilen, damit die Anzahl erhalten blieb.

Die Bereitwilligkeit, dem Heidentum entgegenzukommen, öffnete den Weg für weitere Missachtung der himmlischen Autorität. Satan verfälschte auch das vierte Gebot und versuchte, den Sabbat aus dem Weg zu räumen, den Tag, den Gott gesegnet und geheiligt hatte. Statt dessen erhob er den heidnischen “ehrwürdigen Tag der Sonne” zum Festtag. Diese Veränderung wurde zunächst nicht öffentlich versucht. In den ersten Jahrhunderten wurde der wahren Sabbat von allen Christen gehalten. Sie waren auf Gottes Ehre bedacht, glaubten an die Unveränderlichkeit seiner Gebote und bewachten voller Eifer seine heiligen Lehren. Aber Satan wirkte mit großer Spitzfindigkeit durch seine Werkzeuge, um sein Ziel zu erreichen. Um die Aufmerksamkeit der Menschen auf den Sonntag zu lenken, wurde er zum Festtag zu Ehren der Auferstehung des Messias erklärt. Am Sonntag wurden Gottesdienste gehalten, doch betrachtete man ihn mehr als einen Tag der Erholung, während der Sabbat immer noch geheiligt wurde.

Als Konstantin noch Heide war, erließ er eine Verfügung, die im gesamten römischen Kaiserreich die allgemeine Beobachtung des Sonntags als Festtag vorschrieb. Auch nach seiner Bekehrung blieb er ein standhafter Verteidiger des Sonntags, und im Interesse seines neuen Glaubens wurde sein heidnischer Erlass mit Gewalt durchgesetzt. Aber die diesem Tage beigemessene Verehrung genügte trotzdem nicht, um die Christen von der Beobachtung des wahren heiligen Sabbats des Herrn abzuhalten. Ein weiterer Schritt war notwendig: der falsche Sabbat (= Sonntag) musste dem wahren Sabbat (= Samstag) gleichgestellt werden. Ein paar Jahre nach Konstantins Edikt verlieh der Bischof von Rom dem Sonntag den Titel “Tag des Herrn” (der Sonnengott “Baal” heißt übersetzt: “Herr!” und der Sonnengott ist in Wirklichkeit Luzifer, Satan). Auf diese Weise wurden die Menschen schrittweise dazu geführt, dem Sonntag die gleiche Heiligkeit beizumessen. Trotzdem wurde der ursprüngliche Sabbat immer noch gehalten.

Der Erzverführer hatte sein Werk noch nicht vollendet. Er war jedoch entschlossen, die ganze christliche Welt unter seinem Banner zu versammeln und seine Macht durch seinen Stellvertreter, den stolzen Papst, auszuüben, der beanspruchte, Stellvertreter Christi auf Erden zu sein. Durch halbbekehrte Heiden, ehrgeizige Prälaten und weltlich gesinnte Geistliche verwirklichte er seine Absicht. Von Zeit zu Zeit wurden umfangreiche Konzile abgehalten, bei denen die kirchlichen Würdenträger der ganzen Welt zusammenkamen. Fast bei jedem Konzil wurde der von Gott eingesetzte Sabbat ein bisschen mehr unterdrückt, während der Sonntag entsprechend erhöht wurde. So wurde der heidnische Festtag schließlich als göttliche Einrichtung verehrt, während der biblische Sabbat zum Relikt des Judentums erklärt und seine Beobachter verflucht wurden.

Der große Abfall war gelungen, und der Widersacher hatte sich “über alles erhoben, was Gott oder Gottesdienst heißt.” 2. Thessalonicher 2,4. Er hatte es gewagt, das einzige Gebot des göttlichen Gesetzes zu ändern, das die ganze Menschheit unmissverständlich auf den wahren, lebendigen Gott hinweist. Im vierten Gebot wird Gott als Schöpfer der Himmel und der Erde offenbart, was ihn von allen falschen Göttern unterscheidet. Es war ein Gedenkstein an das Werk der Schöpfung, dass der siebte Tag als Ruhetag für die Menschen geheiligt wurde. Er sollte die Menschen für ewige Zeiten an Gott als die Quelle ihres Daseins erinnern und ihn zum Objekt ihrer Verehrung und Anbetung machen. Satan jedoch kämpft darum, die Menschen von ihrer Treue zu Gott und vom Gehorsam gegenüber seinen Geboten abzuwenden. Deshalb richtet er seine Angriffe besonders gegen das Gebot, das auf den Schöpfergott hinweist.

Heute behaupten die Protestanten, dass die Auferstehung des Messias den Sonntag zum christlichen Sabbat gemacht hätte. Aber der biblische Beweis fehlt. Nicht einmal von dem Messias oder seinen Aposteln wurde diesem Tag ein solche Ehre gegeben. Die Beobachtung des Sonntags als christliche Einrichtung hat ihren Ursprung “im Geheimnis der Gesetzlosigkeit”, das schon zur Zeit des Apostels Paulus sein Werk begonnen hatte.
“Die Geschichte der Erlösung” von Ellen G. White, S. 336 - 340 #

Gott zieht seinen Schutz zurück

Gottes Gerichte kommen dadurch über die Menschen, dass diese sich selbst außerhalb seines Schutzes stellen. Er warnt, ermahnt und tadelt, er weist sie auf den einzig sicheren Weg hin. Wenn diejenigen, um die er sich besonders bemüht hat, ihren eigenen Zielen folgen, unabhängig vom Geist Gottes, und sie trotz wiederholter Warnungen ihren eigenen Weg wählen, dann wird er seinen Engeln nicht befehlen, Satans entschlossene Angriffe abzuwenden. Es ist die Macht Satans, die auf den Meeren und auf dem Land Katastrophen und Leid hervorruft und viele zu seiner sicheren Beute macht. – 14MR, 3 (1883) # Manuscript Releases, Band 14 #

Gott wird durch seine Feinde die bestrafen, die ihren eigenen verderblichen Wegen gefolgt sind und Gottes Botschaft entstellt, verkannt und verächtlich behandelt haben. – PC, 136 (1894) # The Paulson Collection #

Schon jetzt wird der Geist Gottes – beleidigt, abgelehnt und missbraucht – von der Erde zurückgezogen. So rasch, wie sich Gottes Geist zurückziehen wird, wird dann Satan sein furchtbares Werk auf dem Land und auf den Meeren (viel besiedeltes Land) verrichten. – Ms 134, 1898 # Ellen G. White Manuscript #

Auch für die Heilsverächter ist die Gnadenzeit abgelaufen. Sie hatten sich dem Geist Gottes hartnäckig widersetzt; nun ist er ihnen entzogen worden. Ohne die bewahrende Gnade Gottes sind sie Satan schutzlos ausgeliefert. – GC, 614 (1911) # The Great Controversy Between Christ and Satan vgl. Der große Kampf / Der große Konflikt #

Engel als Gerichtsvollstrecker

1 [1 Der Schuldige muss die ganze Verantwortung für die ihm zugemessene Bestrafung auf sich nehmen. Ellen White sagt: „Gott vernichtet niemanden. Der Schuldige zerstört sich selbst durch seine eigene Unbußfertigkeit.“ 5T, 120. Siehe auch „Der große Kampf / Der große Konflikt“,
S. 25-37.] # Testimonies for the Church, Band 5 #

Gottes Gerichte wurden von Jericho herausgefordert. Die Stadt war eine Festung. Doch der Herr der himmlischen Heerscharen selber kam vom Himmel und führte das Heer beim Angriff auf die Stadt an. Engel Gottes rissen die starken Mauern nieder. – 3T, 264 (1873)
# Testimonies for the Church, Band 3 #

Unter göttlicher Führung haben die Engel unbegrenzte Gewalt –sie hatten bei einer Gelegenheit auf Befehl des Messias einhundert fünfundachtzig tausend Männer der assyrischen Streitkräfte in einer Nacht geschlagen. – LJ, 697 (1898) # Das Leben Jesu #

Derselbe Engel, der aus dem Himmel gekommen war, um Petrus zu befreien, war für Herodes der Bote des göttlichen Zorns und Gerichts. Er hatte Petrus geschlagen, um ihn aus dem Schlummer zu wecken; einen ganz anderen Schlag aber versetzte er dem gottlosen König, den er auf diese Weise demütigte und an ihm die Strafe des Allmächtigen vollzog. Herodes widerfuhr das Gericht Gottes, und er starb unter qualvollen Schmerzen. – WA, 151 (1911) # Das Wirken der Apostel #

Ein einziger Engel brachte alle Erstgeborenen der Ägypter um und erfüllte dadurch das ganze Land mit Wehklagen. Als sich David gegen Gott verging, indem er das Volk zählte, erhob sich ein Engel zu jener schrecklichen Vernichtung, durch die seine Sünde bestraft wurde. Die gleiche zerstörende Macht, die die heiligen Engel ausüben, wenn Gott es befiehlt, wird von den bösen Engeln ausgeübt werden, wenn er es zulässt. Jene Kräfte stehen jetzt bereit und warten nur auf die göttliche Erlaubnis, um überall Verwüstung anzurichten. – GK, 615 (1911)
# Der große Kampf / Der große Konflikt #

Die ersten zwei Plagen

Wenn der Messias sein Mittleramt im Heiligtum niederlegt, wird der lautere Zorn ausgegossen werden, der denen angedroht wurde, die das Tier und sein Bild anbeten und sein Malzeichen annehmen [Offenbarung 14,9-10]. Die Plagen, die über Ägypten kamen, ließen jene schrecklicheren und umfassenderen Gerichte vorausahnen, die die Welt gerade vor der endgültigen Befreiung des Volkes Gottes heimsuchen werden. Der Schreiber der Offenbarung sagt, indem er diese furchtbaren Geißeln beschreibt: „Es entstand ein böses und schlimmes Geschwür an den Menschen, die das Zeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten.“ Das Meer „wurde zu Blut wie von einem Toten, und alle lebendigen Wesen im Meer starben“ (Offenbarung 16,2-3). – GC, 628 (1911) # The Great Controversy Between Christ and Satan vgl. Der große Kampf / Der große Konflikt #

Die Plagen fielen auf die Bewohner der Erde. Einige klagten Gott an und verfluchten ihn; andere eilten zum Volk Gottes, um darüber belehrt zu werden, wie sie seinen Gerichten entkommen könnten. Aber die Heiligen hatten nichts für sie. Die letzte Träne für Sünder war geflossen, das letzte ringende Gebet gesprochen, die letzte Last getragen und die letzte Warnung gegeben. – FS, 268 (1858)
# Frühe Schriften von Ellen G. White #

Die dritte Plage

Ich sah, dass die vier Engel die vier Winde halten, bis Jahschua sein Werk im Heiligtum getan hat, und dann werden die sieben letzten Plagen kommen. Diese Plagen empören die Gottlosen gegen die Gerechten, denn sie denken, dass wir die Gerichte Gottes über sie gebracht haben und dass, wenn sie uns aus dem Wege schaffen könnten, die Plagen aufhören würden. Ein Befehl ging aus, die Heiligen zu erschlagen, die deshalb Tag und Nacht um Errettung riefen. – FS, 27 (1851)
# Frühe Schriften von Ellen G. White #

Und „die Wasserströme und die Wasserquellen ... wurden zu Blut“. So schrecklich diese Plagen auch sein werden, Gottes Gerechtigkeit ist völlig gerechtfertigt. Der Engel erklärt: „Gerecht bist du, ... dass du dieses Urteil gesprochen hast; denn sie haben das Blut der Heiligen und der Propheten vergossen, und Blut hast du ihnen zu trinken gegeben; sie sind’s wert.“ (Offenbarung 16,2-6) Indem sie Kinder Gottes zum Tode verurteilten, haben sie die Schuld an deren Blut ebenso auf sich geladen, als wenn es von ihren eigenen Händen vergossen worden wäre. – GK, 628 (1911) # Der große Kampf / Der große Konflikt #

Die vierte Plage

In der darauffolgenden Plage wird der Sonne Macht gegeben, „die Menschen zu versengen mit Feuer. Und die Menschen wurden versengt von großer Hitze.“ (Offenbarung 16,8-9) Die Propheten schildern den Zustand der Erde zu dieser schrecklichen Zeit mit folgenden Worten: „Die Ackerleute sehen traurig drein ..., das Feld ist verwüstet, ... das Getreide ist verdorben ... alle Bäume auf dem Felde sind verdorrt. So ist die Freude der Menschen zum Jammer geworden ... Der Same ist unter der Erde verdorrt, die Kornhäuser stehen wüst ... O wie seufzt das Vieh! Die Rinder sehen kläglich drein, denn sie haben keine Weide ... die Wasserbäche sind ausgetrocknet, und das Feuer hat die Auen in der Steppe verbrannt.“ (Joel 1,11-12.17-20) „Und die Lieder im Tempel sollen in Heulen verkehrt werden zur selben Zeit, spricht Gott JAHWEH. Es werden an allen Orten viele Leichname liegen, die man heimlich hinwirft.“ (Amos 8, 3)

Diese Plagen finden nicht weltweit statt, sonst würden die Bewohner der Erde vollständig ausgerottet werden. Doch sie werden die schrecklichsten Heimsuchungen sein, die Sterbliche je erfahren haben. – GK, 629/GC, 628.629 (1911) # Der große Kampf / Der große Konflikt // The Great Controversy Between Christ and Satan #

Die fünfte Plage

Mit Siegesgeschrei, mit Spott und Verwünschungen sind Scharen gottloser Menschen im Begriff, sich auf ihre Opfer zu stürzen; aber siehe, eine dichte Finsternis, schwärzer als die dunkelste Nacht, senkt sich auf die Erde hernieder. Dann überspannt ein die Herrlichkeit des Thrones Gottes widerstrahlender Regenbogen den Himmel und scheint jede betende Gruppe einzuschließen. Die zornigen Scharen werden plötzlich aufgehalten. Ihre spöttischen Rufe ersterben. Das Ziel ihrer mörderischen Wut ist vergessen. Mit schrecklichen Ahnungen starren sie auf das Sinnbild des Bundes Gottes und möchten gern vor dessen überwältigendem Glanz geschützt sein ... Es ist mitten in der Nacht, da Gott seine Macht zur Befreiung seines Volkes offenbart. Die Sonne wird sichtbar und leuchtet in voller Kraft. Zeichen und Wunder folgen rasch aufeinander. Die Gottlosen schauen erschreckt und bestürzt auf diese Vorgänge, während die Gerechten mit feierlicher Freude die Zeichen ihrer Befreiung betrachten. – GK 635.636 (1911)
# Der große Kampf / Der große Konflikt #

Gottes Gesetz erscheint am Himmel

Dann erscheint am Himmel eine Hand, die zwei zusammengelegte Tafeln hält. Der Prophet sagt: „Die Himmel werden seine Gerechtigkeit verkünden; denn Gott selbst ist Richter.“ (Psalm 50,6) Jenes heilige Gesetz, die Gerechtigkeit Gottes, die unter Donner und Flammen vom Sinai herab als Richtschnur des Lebens verkündet wurde, wird nun den Menschen offenbart als Maßstab des Gerichts. Die Hand faltet die Tafeln auseinander, und die Zehn Gebote werden sichtbar, als wären sie mit einer feurigen Feder geschrieben. Die Worte sind so deutlich, dass alle sie lesen können. Die Erinnerung wird wach, die Finsternis des Aberglaubens und der Ketzerei ist von jedem Gemüt geschwunden, und die zehn kurzen, verständlichen und vollgültigen Worte Gottes stehen allen Bewohnern der Erde deutlich vor Augen. – GK, 639 (1911)
# Der große Kampf / Der große Konflikt #

Die Verlorenen verfluchen ihre falschen Hirten

Kirchenmitglieder, die Gottes Wort erkannt hatten und überzeugt waren, die aber für ihr Seelenheil das Vertrauen in ihre Pastoren gesetzt haben, werden an jenem Tag feststellen müssen, dass kein anderer Mensch das Lösegeld für ihre Verfehlungen bezahlen kann. Ein furchtbarer Schrei wird zu hören sein: „Ich bin verloren, für immer verloren.“ Die Menschen würden am liebsten ihre Geistlichen in Stücke reißen, die Irrtümer gepredigt und die Wahrheit verdammt haben. – 4BC, 1157 (1900)
# The Seventh-day Adventist Bible Commentary, Band 4 #

Alle gemeinsam überschütten ihre Geistlichen mit bittersten Vorwürfen. Untreue Hirten haben Angenehmes vorausgesagt, haben ihre Hörer dazu verleitet, Gottes Gebote als nichtig anzusehen und die zu verfolgen, die sie heilighalten wollen. In ihrer Verzweiflung bekennen diese Lehrer jetzt vor der Welt ihr trügerisches Wirken. Die Menge schreit zornig: „Wir sind verloren, und ihr seid schuld an unserem Untergang!“ Dann fallen sie über die falschen Hirten her. Gerade jene, die sie so sehr verehrten, werden nun schreckliche Flüche über sie ausstoßen. Dieselben Hände, die sie einst mit Auszeichnungen bedachten, werden sich erheben, um sie zu vernichten. Die Waffen, mit denen die Gläubigen vernichtet werden sollten, werden nun deren Feinde töten. – GC 655.656 (1911) # The Great Controversy Between Christ and Satan vgl. Der große Kampf / Der große Konflikt #

'Christus kommt bald' von Ellen G. White, 171 [241,242] - 175 [246-248]

Der Zorn des Drachen

Der große Betrüger sagt: „Unser wichtigstes Anliegen ist es, diese Sekte der Sabbathalter zum Schweigen zu bringen ... Wir werden letztendlich ein Gesetz erlassen, um alle zu vernichten, die sich unserer Autorität nicht beugen wollen.“ – TM, 472.473 (1884)
# Testimonies to Ministers and Gospel Workers #

Satans Ziel besteht darin, zu veranlassen, dass sie von der Erde beseitigt werden, damit seine Vorherrschaft über die Welt nicht in Frage gestellt werden kann. – TM, 37 (1893)
# Testimonies to Ministers and Gospel Workers #

Über die Gemeinde der Übrigen wird eine große Prüfung und Trübsal kommen. Wer die Gebote Gottes hält und hat den Glauben Jesu, wird den Zorn des Drachen und seiner Heerscharen spüren. Satan zählt die Bewohner der Erde zu seinen Untertanen. Er hat die Herrschaft über die abgefallenen Kirchen erlangt, doch es gibt eine kleine Schar, die sich seiner Herrschaft widersetzt. Wenn er sie vom Erdboden vertilgen könnte, so würde sein Triumph vollkommen sein. Wie er auf die heidnischen Völker einwirkte, Israel zu vernichten, so wird er in naher Zukunft die gottlosen Mächte der Erde aufwiegeln, das Volk Gottes zu vernichten. – 9T, 231 (1909)
# Testimonies for the Church, Band 9 #

Die Gläubigen werden beschuldigt

Ich sah, dass die vier Engel die vier Winde halten, bis Jesus sein Werk im Heiligtum getan hat, und dann werden die sieben letzten Plagen kommen. Diese Plagen empören die Gottlosen gegen die Gerechten, denn sie denken, dass wir die Gerichte Gottes über sie gebracht haben und dass, wenn sie uns aus dem Wege schaffen könnten, die Plagen aufhören würden. – FS, 27 (1851)
# Frühe Schriften von Ellen G. White #

Wenn der Gnadenengel seine Flügel zusammenfaltet und sich entfernt, wird Satan all die Bosheit ausüben, wie er es schon lange tun wollte. Stürme und Unwetter, Krieg und Blutvergießen – daran hat er seine Freude, und dadurch will er seine Ernte einbringen. Er wird die Menschen so sehr täuschen, dass sie behaupten werden, diese Katastrophen wären die Folge der Entweihung des ersten Tages der Woche. Von den Kanzeln der Volkskirchen wird man hören, dass die Welt gestraft wird, weil der Sonntag nicht so verehrt wird, wie es sein sollte. – RH 17.9.1901 # Review and Herald #

Nachdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die wenigen, die sich der Verordnung der Kirche und den Gesetzen des Staates widersetzen, nicht länger geduldet werden können. Es sei besser, sie hart zu bestrafen, als eine ganze Nation in Verwirrung und Gesetzlosigkeit zu stürzen. Die gleiche Begründung wurde vor mehr als 1800 Jahren von den Obersten des Volkes Israel gegen Jesus vorgebracht ... Diese Beweisführung wird als stichhaltig angesehen werden. – GC, 615/GK, 616 (1911) # The Great Controversy Between Christ and Satan // Der große Kampf / Der große Konflikt #

Der Todeserlass

Ein Befehl wurde erlassen, die Heiligen zu töten. Das veranlasste sie, Tag und Nacht um Erlösung zu flehen. – EW, 36.37 (1851)
# Early Writings vgl. Frühe Schriften von Ellen G. White #

Wie damals, als Nebukadnezar, der König von Babylon, einen Erlass herausgab, dass alle, die sich nicht vor seinem Bilde verneigen wollten, getötet werden sollten, so wird auch eine Verordnung erlassen, dass alle, die der Sonntagsheiligung nicht nachkommen, mit Gefängnis und Tod bestraft werden sollen ... Sorgfältig sollte deshalb jeder auf das 13. Kapitel der Offenbarung achten, denn es betrifft jeden Menschen, groß und klein. – 14MR, 91 (1896)
# Manuscript Releases, Band 14 #

Die Zeit der Trübsal wird bald über Gottes Volk kommen. Dann wird auch die Verordnung erlassen, wonach es denen, die den Sabbat des Herrn weiterhin heiligen, verboten wird, zu kaufen oder zu verkaufen, und sie mit harter Strafe oder sogar mit dem Tod bedroht werden, wenn sie nicht den ersten Tag der Woche als Ruhetag feiern. – HP, 344 (1908)
# In Heavenly Places #

Die im Kampf gegen die Gebote Gottes verbundenen Mächte der Erde werden verfügen, dass „die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven“ (Offenbarung 13,16) sich durch die Feier des falschen Sabbats nach den Gebräuchen der Kirche richten müssen. Alle, die sich weigern, diesen Gebräuchen nachzukommen, werden gesetzlich bestraft werden, und man wird sie schließlich des Todes schuldig erklären. – GK, 605 (1911)
# Der große Kampf / Der große Konflikt #

Der Zorn der Menschen wird vor allem gegen die entbrennen, die den Sabbat des vierten Gebotes heiligen. Schließlich wird ein weltweiter Erlass sie als des Todes würdig bezeichnen ... Mitten in einer Zeit der Not ... werden seine Auserwählten unerschütterlich standhalten. Mit all seinem bösen Heer kann Satan nicht einmal die Schwächsten der Heiligen Gottes verderben. – PKd, 358.359 (1914) # Propheten und Könige #

'Christus kommt bald' von Ellen G. White, 180 [254-256] - 182 [257,258]

Nutzlos: Häuser und Ländereien (b)

Es ist jetzt zu spät, um sich an irdische Schätze zu klammern. Bald werden unnötig gewordene Häuser und Ländereien niemandem mehr nützen, denn der Fluch Gottes wird immer schwerer auf der Erde lasten. Der Aufruf wird kommen: „Verkauft, was ihr habt, und tut Gutes damit.“ (Lukas 12,33) Diese Botschaft sollte gewissenhaft erwogen werden – eingeprägt in die Herzen –, damit Gottes Eigentum durch Spenden zurückgegeben wird, um sein Werk auf dieser Erde zu fördern. – 16MR, 348 (1901) # Manuscript Releases, Band 16 #

Wie die Zeit der Angst für Jakob

Schließlich wird gegen alle, die den Sabbat des vierten Gebots heiligen, eine Verordnung erlassen. Darin werden die härtesten Strafen angedroht. Man wird dem Volk freie Hand lassen, diese Getreuen nach einer bestimmten Frist umzubringen. Der Katholizismus in der Alten und der abgefallene Protestantismus in der Neuen Welt werden in ähnlicher Weise gegen jene vorgehen, die alle göttlichen Gebote befolgen. Dann wird Gottes Volk in Trübsal und Not geraten, die von dem Propheten Jeremia als Zeit der   Angst in ( für) Jakob beschrieben wurde. – GC, 615.616/GK, 616 (1911) # The Great Controversy Between Christ and Satan // Der große Kampf / Der große Konflikt #

'Christus kommt bald' von Ellen G. White, 184 [260,261] - 185 [262,263]
 

“In Times Like These”

 


Aus DER GEIST DER PROPHEZEIUNGEN

”DER GROSSE KAMPF (s. “Der große Konflikt”) von 1884

ZWISCHEN CHRISTUS UND SATAN
VON DER ZERSTÖRUNG JERUSALEM BIS ZUM ENDE DES KAMPFES”

von Ellen G. White

III - Die römische Kirche
.
XVIII - Das Heiligtum
.
XX - Die Botschaft des dritten Engels
.
XXI - Die dritte Botschaft abgelehnt
.
XXIII - Das Untersuchungsgericht
.
XXVII - Die Fallstricke Satans
.
XXX - Die Charakteristik und die Ziele der Päpstlichkeit
.
XXXI - Der kommende Konflikt
.
XXXII - Die Schrift als Schutz
.
XXXIII - Der laute Ruf
.
XXXIV - Die Zeit der Trübsal
.
XXXV - Errettung des Volkes Gottes
.
XXXVI - Die Verwüstung der Erde
.
XXXVII - Der Kampf ist beendet
 





“Showers of Blessings”

 


Das Kreuz = Das Kruzifix

Warum sollte ein Kreuz nicht in einer christlichen Kirche für Gläubige hängen,
die allein dem HErrn Jahschua den Messias und den Geboten JAHWEH’s,
unseres Gottes, gläubig und treu folgen wollen?

Gal 3,13 DER MESSIAS ABER HAT UNS ERLÖST VON DEM FLUCH DES GESETZES, DA ER WURDE EIN FLUCH FÜR UNS, DENN ES STEHT GESCHRIEBEN (5. Mo. 21,23): »VERFLUCHT IST JEDERMANN; DER AM HOLZ HÄNGT«,

5. Mo 21,22 Wenn jemand eine Sünde getan hat, die des Todes würdig ist, und wird getötet, und man hängt ihn an ein Holz,

5. Mo 21,23  so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holz bleiben, sondern du sollst ihn am selben Tage begraben, DENN EIN GEHÄNGTER IST VERFLUCHT BEI ELOHIM (G-TT), auf daß du dein Land nicht verunreinigst, das dir JAHWEH, dein Elohim (G-tt), zum Erbe gibt.
 


Verkündigt des HErrn Tod und die Taufe des Bekehrten

BK.291.4

Der Messias ruhte am Sabbattag im Grabe, und als Engel im Himmel und Menschen auf Erden am Morgen des ersten Tages der Woche in Bewegung gerieten, stand er vom Grabe auf, um seine Lehrtätigkeit an seinen Jüngern zu erneuern. Doch diese Tatsache heiligt nicht den ersten Tag der Woche und macht ihn nicht zum Sabbat. Jahschua errichtete vor seinem Tode ein Gedächtnis an seinen gebrochenen Leib und sein für die Sünden der Welt vergossenes Blut in der Einsetzung des Abendmahls des Herrn: “Denn so oft ihr von diesem Brot esset und von diesem Kelch trinket, sollt ihr des Herren Tod verkündigen, bis daß er kommt.” Und der reumütige Gläubige, der die in der Bekehrung erforderlichen Schritte nimmt, gedenkt bei seiner Taufe des Todes, des Begräbnisses und der Auferstehung des Messias. Er geht hinab ins Wasser, sinnbildlich hinweisend auf des Messias Tod und Begräbnis, und er steigt aus dem Wasser, sinnbildlich hinweisend auf des Messias Auferstehung - nicht das alte Sündenleben, sondern ein neues Leben in den Messias zu leben.

(3SP 204 - “Spirit of Prophecy” Band 3 / “Lord Jesus Christ” ist die englische Originalausgabe von Ellen White aus den Jahren 1877/78)

 


Belehrung über den Zeitpunkt der Wiederkunft des HErrn und das Auftreten des Antichristen
(Übersetzung von Hermann Menge und Martin Luther)

Wir richten aber in betreff der Wiederkunft unseres HErrn Jahschua den Messias und unserer Vereinigung mit ihm eine Bitte an euch, liebe Brüder:
Laßt euch nicht leichthin aus der ruhigen Überlegung in Aufregung versetzen und euch durch nichts erschrecken, weder durch durch eine Geistesoffenbarung noch durch Berufung auf einen Ausspruch von uns oder durch einen angeblich von uns herrührenden Brief, als ob der Tag des HErrn schon da wäre. Laßt euch von niemand auf irgend eine Weise täuschen; denn zuvor muss ja doch der Abfall kommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit offenbart werden, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles erhebt, was GOTT oder GOTTESDIENST heißt, so dass er sich selbst in den Tempel ELOHIMS (G-TTES) setzt und sich für ELOHIM (G-TT) ausgibt. Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies noch während meines Aufenthalts bei euch wiederholt gesagt habe? Und was die Gegenwart betrifft, so wisst ihr doch, was ihn noch zurückhält, bis er zu der für ihn bestimmten Zeit offenbart werde. Freilich - im geheimen ist die Macht der Gesetzlosigkeit bereits im Werke; nur muss erst der aus dem Wege geräumt sein, der sie bis jetzt noch zurückhält. Dann wird der Gesetzlose offenbart werden, DEN DER HErr JAHSCHUA MIT DEM HAUCH SEINES MUNDES WEGRAFFEN UND DURCH DEN EINTRITT SEINER WIEDERKUNFT VERNICHTEN WIRD, ihn, dessen Auftreten sich als Wirksamkeit des Satans kundgibt durch alle möglichen Machttaten, Zeichen und Wunder der Lüge, und durch lauter Trug der Ungerechtigkeit für die, welche deshalb verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit, durch die sie hätten gerettet werden können, nicht in sich aufgenommen haben.

2. Thessalonicher 2,1-10

Und jeder Geist, der da nicht bekennet, das Jahschua der Messias ist in das Fleisch gekommen, der ist nicht von JAHWEH; und das ist der Geist des Antichrists, von welchem ihr gehört habt, dass er kommen werde und ist jetzt schon in der Welt.
1. Johannes 4,2.3

 


Fotografische Aufnahmen auf diesen Webseiten stammen überwiegend vom Schliersee
und Tegernsee in Oberbayern, aus dem Kieler Umland und aus Nordfriesland / AMRUM.
 


Die Seele des Menschen (Der Zustand der Toten)

Neiget eure Ohren her, und kommet her zu mir; höret, so wird eure Seele leben: DENN ICH WILL MIT EUCH EINEN EWIGEN BUND MACHEN, NÄMLICH DIE GEWISSEN GNADEN DAVIDS. - Jesaja 55,3

Und JAHWEH Elohim (G-tt) machte den Menschen aus einem Erdenkloß, und er blies ihm ein den lebendigen Odem in seine Nase. Und also ward der Mensch eine lebendige Seele. - 1. Mose 2,7

Denn siehe, alle Seelen sind mein; des Vaters Seele ist sowohl mein wie
des Sohnes Seele. Welche Seele sündigt, die soll sterben. - Hesekiel 18,4

Wer kann zählen den Staub Jakob, und die Zahl des vierten Teils Israel? Meine Seele müsse sterben des Todes der Gerechten und mein Ende werde wie dieser Ende. -
4. Mose 23,10

Aber Elohim (G-tt) sprach zu ihm: Du Narr, diese Nacht wird man deine Seele
von dir fordern, und wessen wird es sein, das du bereitet hast? - Lukas 12,20

Für Henoch, ein Prediger der Gerechtigkeit und ein Prophet Elohims (G-ttes), war Elohim (G-tt) das Atmen der Seele.

 


Remember Bruder Jörg Schnaars

und anderen Zeugnisträgern der Wahrheit in unserer Zeit am Ende der Gnadenzeit!



 


Der Zustand der Toten (Bibel: Schlachter 2000)

Der Mann aber stirbt und ist dahin; der Mensch vergeht, und wo ist er? So legt sich auch der Mensch nieder und steht nicht wieder auf; bis die Himmel nicht mehr sind, regen sie sich nicht und werden nicht aufgeweckt aus ihrem Schlaf. Ob seine Kinder zu Ehren kommen, weiß er nicht; und kommen sie herunter, so merkt er es nicht.
Hiob 14,10.12.21

Da bildete JAHWEH Elohim (G-tt) den Menschen, Staub von der Erde, und blies den Odem des Lebens in seine Nase, und so wurde der Mensch eine lebendige Seele.
1. Mose 2,7

Ja, solange noch mein Odem in mir ist und der Hauch Elohims (G-ttes) in meiner Nase.
Hiob 27,3

Und der Staub wieder zur Erde zurückkehrt, wie er gewesen ist, und der Geist zurückkehrt zu Elohim (G-tt), der ihn gegeben hat. Denn das Geschick der Menschenkinder und das Geschick des Viehs ist ein und dasselbe: die einen sterben so gut wie die anderen, und sie haben alle denselben Odem, und der Mensch hat dem Vieh nichts voraus; denn es ist alles nichtig. Alle gehen an denselben Ort: alles ist aus dem Staub geworden, und alles kehrt auch wieder zum Staub zurück. Wer weiß, ob der Geist des Menschen aufwärts steigt, der Geist des Viehs aber abwärts zur Erde fährt? So sah ich denn, dass es nichts Besseres gibt, als dass der Mensch sich freue an seinen Werken: denn das ist sein Teil! Denn wer will ihn dahin bringen, dass er Einsicht in das gewinnt, was nach ihm sein wird?
Prediger 12,7 und 3,19-22

Verlasst euch nicht auf Fürsten, auf ein Menschenkind, bei dem keine Rettung ist!
Fährt sein Geist aus, wird er wieder zu Erde. Denn im Tod gedenkt
man nicht an dich; wer wird dir im Totenreich lobsingen?
Psalm 146,3.4 und 6,6

Denn die Lebendigen wissen, dass sie sterben müssen; aber die Toten wissen gar nichts, und es wird ihnen auch keine Belohnung mehr zuteil; denn man denkt nicht mehr an sie. Ihre Liebe und ihr Hass wie auch ihr Eifer sind längst vergangen, und sie haben auf ewig keinen Anteil mehr an allem, was unter der Sonne geschieht. Alles, was deine Hand zu tun vorfindet, das tue mit deiner ganzen Kraft; denn im Totenreich, in das du gehst, gibt es kein Wirken mehr und kein Planen, keine Wissenschaft und keine Weisheit!
Prediger 9,5.6.10

Verwundert euch nicht darüber! Denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden, und sie werden hervorgehen: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens; die aber das Böse getan haben, zur Auferstehung des Gerichts.
Johannes 5,28.29

Ich weiß, daß mein Erlöser lebt, und zuletzt wird er sich über den Staub erheben. Und nachdem diese meine Hülle zerbrochen ist, dann werde ich, von meinem Fleisch los, Elohim (G-tt) schauen; ja, ich selbst werde ihn schauen, und meine Augen werden ihn sehen, ohne (ihm) fremd zu sein. Danach sehnt sich mein Herz in mir!

Hiob 19,25-27

 


web counter  


Das Beten

Betet ohne Unterlass aus aufrichtigem Herzen zu JAHWEH für Euch und für Eure Brüder und Schwestern und für Euren Nächsten und die über Euch herrschen. Lasset nicht nach zu erbitten und zu erflehen vor JAHWEH, so wird er Eure Bitten erhören. So lobet, preiset und danket JAHWEH vor jeder Speise: vor dem Frühstück, dem Mittagessen, dem Kaffeetrinken und dem Abendessen und vor jeder Zunahme Eurer Speise. Preiset und danket JAHWEH für die Gaben, ob sie auf dem Tische oder nicht.
Lobet, preiset und danket JAHWEH im Gebet am Morgen nach dem Aufwachen und am Abend vor dem Schlafengehen und lobet, preiset und danket JAHWEH bei all Euren Schwierigkeiten und bei allen anderen Ereignissen.
Betet im Namen Jahschua für bestimmte Menschen mit Namen zur Errettung Ihrer Seelen, damit JAHWEH diesen Auftrag auf Erden durchführen kann, denn dieses Reich auf Erden ist das Reich Satans.
“... dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen. So sollen nun meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerken auf das Gebet an dieser Stätte.”

“Propheten und Könige” von Ellen G. White, S. 28

“Schaffe in mir, GOTT, ein reines Herz, und gib mir einen neuen festen (gewissen) Geist.”
“Die Opfer, die GOTT gefallen, sind ein geängstigter Geist;
ein geängstigtes und geschlagenes Herz wirst du, GOTT, nicht verachten.”
Psalm 51,12.19

Fleiß und Beharrlichkeit im Gebet sind notwendig; lasst euch durch nichts davon abhalten. Mit allen euren Kräften haltet die Gemeinschaft mit Jahschua und euren Herzen offen. Suchet jede Gelegenheit zum Gebet, wo sich dieselbe auch darbietet. Solche, die in Wahrheit nach Gemeinschaft mit GOTT verlangen, werden die Gebetsversammlungen regelmäßig besuchen, werden treulich ihre Pflichten erfüllen und ernst und eifrig alle nur möglichen Segnungen für sich einernten. Sie werden jede Gelegenheit benutzen, um sich von den Strahlen des himmlischen Lichtes bescheinen zu lassen.
Wir sollten auch im Familienkreise beten, aber vor allen Dingen
das Gebet im Kämmerlein nicht vernachlässigen; dies besonders verleiht unserer Seele Leben. Unsere Seelen können unmöglich wachsen und gedeihen, wenn wir das Gebet vernachlässigen. Das Gebet im Kreise der Familie und in den Versammlungen ist nicht genügend. In der Einsamkeit und in der Stille bringe dein Herz vor das allsehende und alles durchforschende Auge GOTTES.
Das Gebet im Kämmerlein soll allein zu dem Ohr dessen dringen, der Gebete erhört. Kein neugieriges Ohr soll solche Bitten vernehmen. Im stillen Gebet fühlt sich die Seele frei von allen sie umgebenden Einflüssen, frei von aller Aufregung und Reizung. Ruhig und gelassen, dabei aber doch glühend und brünstig soll dein Gebet zu GOTT dringen. Heilend und fortdauernd wird der Einfluss sein, welcher von dem ausgeht, der in das Verborgene sieht, dessen Ohr stets den Bitten derer geöffnet ist, welche von Herzensgrunde zu ihm beten. In einfachem, kindlichem Glauben hält die Seele Gemeinschaft mit GOTT und empfängt Strahlen des göttlichen Lichtes, welche Stärke und Ausdauer im Kampfe gegen Satan verleihen.
GOTT ist unsere Stärke für und für!
Betet im Kämmerlein; bei eurer täglichen Arbeit und eurem Berufe erhebet eure Herzen oft zu GOTT. So wandelte Henoch mit GOTT.
Gleich einem kostbaren Räucheropfer steigen diese Gebete zum Throne der Gnade auf. Satan kann den nicht überwinden, dessen Herz auf GOTT gegründet ist.


“Der Weg zu Christo” von Ellen G. White, S. 130-132

 

BuiltWithNOF


~ Design am Venere/Sabbath 20./21.09.2002 ~ Stand Sabbath, 20.08.2016 ~

 

~

When peace, like a river, attendeth my way,
When sorrows, like sea-billows, roll;
Whatever my lot, Thou hast taught me to say,

It is well, it is well
with my soul.”

Refrain:

|It is well, it is well, with my soul, with my soul,
 It is well, it is well with my soul.|

Though Satan should buffet, though trials should come,
Let this blest assurance control,
That Yahshua hath regarded my helpless estate,
And hath shed his own blood for my soul.

Refrain.

My sin - O the bliss of the glorious thought!
- My sin - not in part, but the whole,
Is nailed to his cross and I bear it no more;
Praise YAHWEH,
praise YAHWEH, O my soul!

Refrain.

And, YAH, haste the day when the faith shall be sight,
The clouds be rolled back as a scroll,
The trump shall resound, and the Master shall descend;
"Even so" - it is well with my soul.

Refrain.

(H. G. Spafford - P. P. Bliss,
"Hymns and Tunes," Review and Herald, 1907)

~

“Crown him with many crowns,
The Lamb upon his throne;
Hark! how the heav’nly anthem drowns
All music but its own!
Awake, my soul, and sing
Of him who died for thee;
And hail him as thy matchless King
Thro’ all eternity.”

“Crown him the Mast(er) of love!
Behold his hands and side,
Those wounds, yet visible above,
In beauty glorified:
No angel in the sky
Can fully bear that sight,
But downward bends his wond’ring eye
At mysteries so great.”

“Crown him the Mast(er) of peace!
Whose hand a scepter sways
From pole to pole, that wars may cease,
And all be pray’r and praise:
His reign shall know no end,
And round his pierced feet
Fair flow’rs of paradise extend
Their fragrance ever sweet.”

“Crown him the Mast(er) of years,
The Potentate of time,
Creator of the rolling spheres,
Ineffably sublime!
All hail Redeemer, hail
For thou hast died for me;
Thy praise shall never, never fail
Throughout eternity!”

(M. Bridges, ‘Christ in Song,’ 1908)
Study: 1 Timothy 6:13-16

~

“Live out Thy life within me,
O Yahshua, King of kings!
Be Thou Thyself the answer
To all my questionings;
Live out Thy life within me,
In all things have Thy way!
I, the transparent medium
Thy glory to display.”

“The temple has been yielded,
And purified of sin;
Let Thy Shekinah glory
Now shine forth from within,
And all earth keep silence,
The body henceforth be
Thy silent, gentle servant,
Moved only as by Thee,”

“Its members ev’ry moment
Held subject to Thy call,
Ready to have Thee use them,
Or not be used at all;
Held without restless longing,
Or strain, or stress, or fret,
Or chafings at Thy dealings,
Or tho’ts of vain regret;”

“But restful, calm and pliant,
From bend and bias free,
Awaiting Thy decision,
When Thou hast need of me.
Live out Thy life within me,
O Yahshua, King of kings!
Be Thou the glorious answer
To all my questionings!”

(F. R. Havergal, ‘Christ in Song,’) 1908

~

The Sabbath, the Saturday!

“Don’t forget the Sabbath,
YAHWEH our God hath blest,
Of all the week the brightest,
Of all the week the best;
It brings repose from labor,
It tells of joy divine,
Its beems of light descending,
With heav’nly beauty shine.”

Refrain:

|Welcome, welcome ever welcome,
Blessed Sabbath-day.
Welcome, welcome ever welcome,
Blessed Sabbath-day.|

“Keep the Sabbath holy,
and worship him today,
Who said to his disciples
‘I am the Living Way;’
And if we meekly follow,
Our Saviour here below,
He’ll give us of the Fountain
Whose streams eternal flow.”

Refrain.

“Day of sacred pleasure!
Its golden hours we’ll spend,
In thankful hymns to Yahshua,
The children’s dearest friend;
O gentle, loving Saviour,
How good and kind thou art,
How precious is thy promise
To dwell in ev’ry heart!”

Refrain.

(Fanny Crosby, ‘Christ in Song,’) 1908

 

Great is Thy faithfulness,"
O God my Father,
There his no shadow of turning with Thee;
Thou changest not,
Thy compassions, they fail not;
As Thou hast been
Thou forever wilt be.

 Refrain:

"Great is Thy faithfulness!
Great is Thy faithfulness!"
Morning by morning new mercies I see;
All I have needed Thy hand hath provided,
"Great is Thy faithfulness!" YAHWEH to me!

Summer and winter, and springtime and harvest,
Sun, moon, and stars in their courses above,
Join with all nature in manifold witness
To Thy great faithfulness, mercy, and love.

Refrain.

Pardon for sin and (a) peace that endureth,
Thy own dear presence to cheer and to guide;
Strength for today and bright hope for tomorrow,
Blessings all mine, With ten thousand beside!

Refrain.

(Thomas O. Chrisholm, William M. Runyan - Hymns of the Christian Life, 1936)

 

Editor: has insert the truly names of our holy Elohim, the Father in heaven; and his Son, our Master, in Hebrew in these verses.